X
Fantasy Basel

Vom 29. April bis zum 1. Mai verwandelt sich Basel wieder in die Nerdhochburg der Schweiz. An der diesjährigen Fantasy Basel wird wieder mal viel geboten. Angefangen beim absoluten Ober-Highlight, dem RCKSTR-Retro-Game-Corner, wo Dreamcast, Playstation 1 & 2, Gameboy, Nintendo 64 oder Mega Drive darauf warten, von Ihnen gestreichelt zu werden, wenn Sie darauf Games wie «Tekken» oder «Super Mario Bros.» spielen. Ausserdem bietet die Fantasy auf über 50'000 m2 neben Cosplay-Stars auch Gäste aus der Entertainment-Branche wie Paul Warren, der für aussergewöhnliche Masken und Kreaturen sorgt. Oder Kiran Shah, der «kleinste Stuntman der Welt» und ausserdem Frodos Grössen-Double in «Herr der Ringe». Natürlich dürfen auch fette Movieprops nicht fehlen, die in Halle 2 bestaunt werden dürfen. Oder Illustrationen und Zeichnungen von Künstler wie Le Luc, dessen Werke sich auch gut als Tattoomotiv machen würden. Oder, … shit – uns geht der Platz aus. Also kommen Sie doch einfach selbst an der Fantasy Basel vorbei. Sie werden es nicht bereuen. Versprochen!

X
Vök

Benannt haben sich die vier Musiker nach dem isländischen Wort für «Loch im Eis». Aus diesem Loch fischen sie die mystischen Einflüsse ihrer Heimat, komplexe elektronische Rhythmen und ganz viele verträumte Sounds im gleichen Fang. Ursprünglich aus der Stadt Hafnarfjörður, einer Region, in der sich der Legende nach eine grosse Elfen-Siedlung versteckt, wird das Übernatürliche ihrer Umgebung in den hypnotisierenden Melodien und der verwaschenen Stimme von Sängerin Margrét reflektiert.

X
The 1975

Eigentlich hätten The 1975 im Februar in der neuen Samsung Hall in Zürich spielen sollen. Das Konzert wurde aber letzte Woche abgesagt. Warum? Aus Gründen. Mehr wollte das Management der Band scheinbar nicht verraten. Aber: Alles halb so wild! Statt einer Absage kassiert Zürich einen Raincheck, der sogar schon ein fixes Einlösedatum hat. Am Mittwoch, dem 28. Juni 2017 versuchen wir es also noch einmal mit unserem lang ersehnten Date mit The 1975! Und weil wir uns so freuen, verlosen wir gleich 2x2 Tickets, für das neue Datum.

10.04.2017
Rubrik Events

Die besten Konzerte der Woche | Montag, 10.4. bis Sonntag, 16.4.


Wo verbringt man den Abend lieber als an Konzerten? Wir haben die besten, wildesten und unvergesslichten Konzerte der ganzen Woche für Sie aufgelistet, um Ihr Leben auch an Ostern zu bereichern.

Montag, 10.4.

Counterfeit

Als Frontmann von Counterfeit ist Jamie Bower kaum wiederzuerkennen. Man sieht den Londoner sonst in Filmen wie «Sweeny Todd», «Harry Potter» oder «Twilight» – auf der Bühne zeigt sich der Schönling jedoch gern mal etwas frecher. Mit Hardcore-Punk geht er seiner musikalischen Leidenschaft nach und die Band brachte erst kürzlich ihre Debüt-LP «Together We Are Stronger» raus, für die Sie von Kritikern und Fans gelobt wurden.

Wieso Sie unbedingt hinmüssen: Counterfeit ist eine zeitgemässe Punk-Band, die auch mal zu härteren Klängen greift. Und für die Damen: der herzige Leinwand-Schönling zeigt an Konzerten zur Abwechslung mal, was für ein harter Typ er sein kann.

Support: Tigress, Decade

Wo: Mascotte, Theaterstrasse 10, 8001 Zürich
Tickets: via Starticket für CHF 32.85

Dienstag, 11.4.

Austra

In der lettischen Mythologie ist Austra die Göttin des Lichts – und die kanadische Band hat das Recht sich so zu nennen: Ihre New-Wave-Klänge kommen so klar und deutlich daher wie Sonnenstrahlen und lassen sie auch in den dunkelsten Räumen aufleuchten. Durch Einflüsse aus Club-Kulturen und denen der südamerikanischen Volksmusik bilden sie ein Individuum der Electronica-Sparte. Ausserdem ist ihr neues Album auf dem Dancefloor sowie in der Hängematte bestens aufgehoben.

Wieso Sie unbedingt hinmüssen: Nirgends lässt es sich gleichzeitig so gut entspannen, tanzen und natürlich trinken wie bei Austra.

Support: PIXX

Wo: Mascotte, Theaterstrasse 10, 8001 Zürich
Tickets: via Starticket für CHF 32.–

Mittwoch, 12.4.

Arms Aloft

Arms Aloft klingen wie eine College-Rock-Band aus den Neunzigern, sind aber bei ihren Lyrics etwas einfallsreicher und gesellschaftskritisch: in ihren Songs geht’s um die Umweltverschmutzungen, korrupte Schlipsträger der Wall Street oder – wo wir halt doch wieder beim College-Rock wären – um Liebesbeziehungen und Langeweile.

Wieso Sie unbedingt hinmüssen: Mit der Nähe zum Publikum bekommen Sie die volle Energie von Arms Aloft ab – besonders in einer Location wie der Hafenkneipe.

Support: Guerilla Poubelle

Wo: Hafenkneipe, Militärstrasse 12, 8004 Zürich
Tickets: via Starticket für CHF 22.–

Donnerstag, 13.4.

John Gailo & Pablo Infernal

Mit John Gailo und Pablo Infernal stehen an einem Abend zwei grossartige Schweizer Bands auf der Albani-Bühne in der Winterthurer Altstadt. Beschreiben kann man den Musikstil von John Gailo wahrscheinlich nicht – auf jeden Fall sehr bunt und trashig. Mit einer Packung High-Energy-Rock’n’Roll bringen dann auch noch Pablo Infernal die engen Räume des Albanis zum Vibrieren.

Wieso Sie unbedingt hinmüssen: Es wird ein Abend voller Energie und eine After-Party, die die ganze Nacht dauert – dank Feiertag ohne Frühaufstehen am nächsten Morgen.

Wo: Albani, Steinberggasse 16, 8400 Winterthur
Tickets: an der Abendkasse für CHF 15.–

Freitag, 14.4.

Jeans For Jesus

Mit der neuen LP sind Jeans For Jesus auf kurzer Tour durch die Schweiz – mit dabei haben sie auch ihr eigenes Parfum. Als Senkrechtstarter sind die Berner 2013 als «nächste grosse Pop-Band der Schweiz» angekündigt worden. Vier Jahre später haben sich die Vermutungen bestätigt und Jeans For Jesus sind als Ausnahmeband in der Schweizer Musikszene verankert.

Wieso Sie unbedingt hinmüssen: Jeans For Jesus haben sich ein Ziel gesetzt: berndeutsche Texte zu singen, ohne dass sie nach einer Schweizer Band klingen. Diesen Vorsatz haben sie voll und ganz erfüllt.

Support: All XS

Wo: Dachstock, Neubrückstrasse 8, 3012 Bern
Tickets: via Petzitickets für CHF 29.–

Samstag, 15.4.

Pulled Apart By Horses

Mit wuchtigem Indie-Rock bis zu Post-Hardcore haben sich die Jungs aus Leeds beliebt gemacht und schnell eine Fan-Gemeinschaft für sich gewonnen. Angefangen hat alles auf Support-Tourneen mit Grössen wie Kasabian, Biffy Clyro oder Foals, bis sie selber die grossen Bühnen betraten. Auch Pulled Apart By Horses haben uns erst kürzlich mit ihrer neuen Platte «The Haze» überzeugt.

Wieso Sie unbedingt hinmüssen: PABH scheint ihre Energie auf der Bühne nie auszugehen. Das macht sie zur ausgezeichneten Live-Band, die immer wieder gern gesehen wird.

Support: The E’s, Ølten

Wo: Dachstock, Neubrückstrasse 8, 3012 Bern
Tickets: via Petzitickets für CHF 27.–

Sonntag, 16.4.

Swingin’ Utters

Richtigen Kickass-Punk gibt’s zum Ende der Woche. Die Anfänge der Kalifornier gehen auf die späten Achtziger zurück, als sich unter dem Punkrock immer noch neue Subgenres bildeten. Swingin’ Utters sind dem reinen Punk-Rock aber treu geblieben, wie man ihn aus seiner Geburtsstunde in den Siebzigern kennt. Dennoch zeichnen sie sich durch den speziellen Sound aus, der manchmal ein wenig an irischen Migranten-Folk von Bands wie Dropkick Murphys erinnert.

Wieso Sie unbedingt hinmüssen: Um das lange Wochenende auch nochmals zu feiern, und sich passend zur Musik mit Bier vollschütten lassen – am Montag haben Sie eh nochmals frei.

Support: Toyguitar

Wo: Kofmehl, Kofmehlweg 1, 4503 Solothurn
Tickets: via Starticket für CHF 23.–



Kommende RCKSTR Events & Partys

Fantasy Basel
29.04.2017 | Messe Basel, Basel
Vök
14.05.2017 | Mascotte, Zürich
The 1975
28.06.2017 | Samsung Hall, Zürich

Newsletter anmelden

Unseren Newsletter versenden wir Donnerstags.

Aktuelle Ausgabe online lesen

Anzeige