12.02.2018
Rubrik Events

Die besten Konzerte der Woche | Montag 12.02. bis Sonntag 18.02.


Diese Woche gibt’s Künstler, die schon einige Zeit im Musikbusiness erfolgreich sind, Belle & Sebastian, Ester Poly und Gemma Ray sind nur einige davon. Lassen Sie sich überraschen, überzeugen und gehen Sie hin.

12.01.

Belle & Sebastian
Belle & Sebastian liefern seit 22 Jahren einen konsequent grossartigen Album-Output, der Platten noch als Gesamtwerke versteht. Und auch wenn die Übernummern bisher ausblieben, stechen Songs wie «White Collar Boy» oder «Sukie In The Graveyard» genug heraus, um das Publikum am 12. Februar zum mitsingen anzuheizen. (rez)

Wieso Sie unbedingt hin müssen: Belle & Sebastian haben mit ihrer langjährigen Bandgeschichte einen grosses Rucksack mit Erfahrung und das zeigt sich nur positiv auf der Bühne.
Tickets: 49.- via Starticket
Wo: X-TRA, Zürich

13.02.

Son Lux
2008 verabschiedet sich Ryan Lott von seinem 9-to-5 Job als Komponist in einer Werbeagentur und nennt sich fortan Son Lux. Sieben Jahre und zwei Solo-Alben später stellt Lott eine dreiköpfige Band zusammen. Zu dritt veröffentlichen Ryan Lott, Gitarrist Rafiq Bhatia und Schlagzeuger Ian Chang 2015 ihr Album «Bones», wobei die Stimme von Lott unverwechselbar und der Genre-Mix anspruchsvoll bleibt.

Wieso Sie unbedingt hin müssen: Ryan Lott und seine Kollegen gehören zum heissesten Scheiss in ihrem Business.
Tickets: 25.- via Starticket
Wo: Les Docks, Lausanne

14.02.

Giraffage
Charlie Yin, bekannt unter Giraffage veröffentlichte im vergangenen Jahr endlich sein langerwartetes Debütalbum «Too Real» und konnte den Erwartungen Stand halten. Mit vielen Vocals und instrumenteller Vielfalt überzeugt Giraffage auf seiner Platte mit keinen Genregrenzen. Überzeugen Sie sich selbst davon, dass der jugne Amerikaner weit mehr kann als geile Remixes von von Pop-, Dance- und R’n’B-Tracks zu basteln

Wieso Sie unbedingt hin müssen: Vergessen Sie ihre Alltagsprobleme und heben Sie mit Hilfe von Giraffage in andere Sphären ab.
Tickets: 25.- via Starticket
Wo: Kaserne, Basel

15.02.

Gemma Ray
Das britische Musikmagazin Q beschrieb Gemma Ray einst wie folgt: «Stell dir Nora Jones und Amy Winehouse auf Drogen vor» und das trifft den Nagel auf den Kopf. Die Britin lässt sich auch immer gern von Musikgrössen wie Duffy, Adele oder eben Winehouse inspirieren.

Wieso Sie unbedingt hin müssen: Eine so stimmige Show haben Sie noch nie erlebt: Die Outfits, die Frisur, die Musik und die Stimmung – alles passt.
Tickets: 25.- via Ticketino
Wo: Parterre, Basel

16.02.

The Underarchivers
Die beiden Rapper Issa Gold und AK lernten sich 2007 auf einer psychedelischen Drogenparty in Brooklyn kennen und entschieden vier Jahre später zusammen Musik zu machen. Dieser Plan ging auf, denn 2012 wurde das Duo unter Vertag genommen und veröffentlichte, nach zwei Mixtapes, 2014 ihr Debütalbum «Cellar Door: Terminus Ut Exordium». Mit ihrer Musik wollen die beiden auf Probleme in der heutigen Welt aufmerksam machen und ihre Erfahrungen teilen.

Wieso Sie unbedingt hin müssen: Weil sich die Stimmen von Issa Gold und AK ergänzen, als wären sie nur dafür geschaffen.
Tickets: 28.- via Petzitickets
Wo: Reitschule, Bern

17.02.

Glen Hansard
«Between Two Shores» ist der Name des neuen Albums vom irischen Sänger und wurde durch seine Reise von Irland nach Nordspanien inspiriert. Seit Beginn seiner Karriere ist Glen Hansard für seine unglaubliche Stimmrange bekannt und macht jedem seiner Zuhörer Gänsehaut damit.

Wieso Sie unbedingt hin müssen: Erleben Sie seine Geschichten vom Kommen und Gehen und vom Ankommen und Verabschieden live.
Tickets: ab 16.- via Antigel Festvial
Wo: Antigel Festival, Genf

18.02.

Ester Poly
Psychedelischen, experimentellen, Punk Clash, das beschreibt die Musik von Frauenpower Duo Ester Poly am Besten. Die beiden Frauen aus verschiedenen Generationen und Musikgenres fordern ihre Zuhörer auf für Frauenrechte zu kämpfen. Passend dazu spielen sie kraftvolle Instrumente, Bass und Schlagzeug.

Wieso Sie unbedingt hin müssen: Bekämpfen Sie Sexismus gemeinsam mit dem Frauen-Duo.
Tickets: 25.- via Starticket
Wo: Progr, Bern



Kommende RCKSTR Events & Partys

Newsletter anmelden

Unseren Newsletter versenden wir Donnerstags.

Aktuelle Ausgabe online lesen

Anzeige