X
Dave Hause
03.10.2017Dynamo, Zürich

Sie vermissen bereits den Sommer und die Unbeschwertheit, den er mit sich bringt? Dann streichen Sie den 3. Oktober ganz fett in Ihrem Kalender an. Denn wenn Dave Hauses Musik eines kann, dann ein wunderbar sommerliches Gefühl vermitteln, das Sie irgendwo ins Nirgendwo katapultiert, ohne dass Sie sich allein fühlen. Der beste Beweis dafür ist seine dieses Jahr erschienene Scheibe «Bury Me In Philly», deren Titel wegen der vielen Country-Einflüsse eigentlich «Bury Me In Tennessee» heissen müsste. Und jetzt folgt noch ein kleiner Geheimtipp für alle heimlichen My-Chemical-Romance-Fans: Gitarrist Frank Iero eröffnet vor Dave Hause – der freut sich sicher über das ein oder andere fransenbehangene Gesicht und Nietengürtel.

X
Queens of the Stone Age

Nach vier langen Jahren melden sich Queens of the Stone Age endlich zurück! Im August erscheint das neue Album "Villains" gefolgt von einer Welt-Tour auf der sie am 6. November auch bei uns in der Schweiz Halt machen. Josh Homme gründete bereits in Schulzeiten mit Freunden die Band "Kyuss", mit der er das Genre des Stoner Rock erfand. 1996 trennte sich die Band, aber nur ein Jahr später tauchte er als charismatischer Frontmanns von Queens of the Stone Age wieder auf. Von Anfang an stehen die Kalifornier für kompromisslosen, unaufhaltsam nach vorne preschenden Gitarrensound. Schon bei ihrem ersten, selbstbetitelten Album von 1998 standen die Zeichen auf Erfolg. Mit den darauf folgenden Platten ging es für die Band musikalisch und kommerziell immer weiter bergauf. Der weltweite Durchbruch kam mit dem dritten Album "Songs For The Deaf", welches von ihrem Freund Dave Grohl (Nirvana/Foo Fighters) eingetrommelt wurde, fast überall in Europa hohe Chart-Positionen erreichte und Josh Homme somit endgültig zu einem Superstar der alternativen Musikszene machte. Mit ihren unglaublichen Live-Shows beweisen QOTSA immer wieder, dass sie die beste Band sind, wenn es um wuchtigen, leidenschaftlichen und staubtrockenen Rock'n'Roll geht und deshalb sollte man für ihr einziges Schweizer Konzert in der Samsung Hall Zürich ganz schnell Tickets sichern!

X

Von federleichten Popmelodien über eingängige Indie Rock-Hymnen bis zu harten Metal-Kompositionen; musikalische Köstlichkeiten gibt es in unserem Land en masse. Tagtäglich bespielen Bands und Solokünstler die kleinen Bühnen von Clubs und Bars. Vom Konzertkeller in Hinterpfupfingen bis zur internationalen Bühne ist es allerdings ein weiter Weg. Der Bandcontest Swiss Live Talent will diese Odyssee etwas abkürzen. Nach bereits zwei Ausgaben hat sich der Contest zum Sprungbrett für aufstrebende Künstler gemausert. Nachdem 25 Experten der Schweizer Musikszene die eingereichten Tracks von 665 Bands durchgeackert haben, stehen nun die Nominierten in sieben Kategorien für den Swiss Live Talent Award fest. Mit dabei sind auch Namen, die wir bereits kennen: Odd Beholder, One Sentence. Supervisor, Dirty Sound Magnet, John Gailo, Wassily, Dachs, Fai Baba, Zeal & Ardor, Long Tall Jefferson oder a=f/m (Bild) sind nur einige der vielen Bands, die am 17. und 18. November in sechs Berner Locations zum Konzertmarathon antreten dürfen, bei dem auch Sie herzlich eingeladen sind, ihren Favoriten vor Ort anzufeuern. Eine internationale Jury wird schlussendlich dann den Sieger des diesjährigen Swiss Live Talents küren. Gewonnen haben aber eigentlich schon alle, die auf der Bühne stehen: Die Jury besteht nämlich aus Booker, Event-Veranstalter, Clubbetreiber und Medienleute aus dem In- und Ausland. Wer hier entdeckt wird, ist also dem Ziel, erfolgreich Musik zu machen, schon einen grossen Schritt weiter. (miku/kätt)

20.03.2017
Rubrik Events

Die besten Konzerte der Woche | Montag 20.3. bis Sonntag 26.3.


Diese Woche verwöhnen wir Sie mit Indie, Gothic und Hip-Hop. Mit genug – aber nicht zu viel – Alkohol wird jedes Konzert für immer in Erinnerung bleiben.

von Michelle Kuhn & Loris Gregorio

Montag, 20.3.

CAR SEAT HEADREST

Unverwechselbare Indie-Melodien in Lo-fi-Produktion und erfrischend ehrliche Texte. Dem Frotmann Will Toledo gehen die eingängigen Songs so leicht von der Feder, als ob es sich um eine natürliche Eingebung handelt. Bereits 13(!) Alben haben Car Seat Headrest innert nur sechs Jahren releast.

Wieso Sie unbedingt hinmüssen: Car Seat Headrest können mit Leichtigkeit mit Indierock-Grössen wie The Kooks mithalten.

Wo: Mascotte, Theaterstrasse 10, 8001 Zürich
Tickets: via Starticket

Dienstag, 21.3.

MOON DUO

«Occult Architecture» ist das vierte Werk des Duos Ripley Johnson und Sanae Yamada. Moon Duo begeben sich damit in die Tiefen der psychedelischen Musik. Sie vergleichen ihr Werk, welches in zwei separaten Fassungen erscheint, mit Yin und Yang. «Yin – Vol. 1 –» ist düster, «Yang – Vol. 2 –» hingegen leicht und verträumt. Moon Duo lassen, zumindest auf dem bereits veröffentlichten Vol. 1, viel Fuzz-Gitarren und Reverbeffekte für sich sprechen.

Wieso Sie unbedingt hinmüssen: Erstklassiger Psychedelic-Rock; Moon Duo ist nicht nur für Esoterik-Fans etwas.

Wo: Bad Bonn, Bonn 2, 3186 Düdingen
Tickets: via Starticket

Mittwoch, 22.3.

TIM KASHER

Tim Kasher ist ein ziemliches Multitalent. Schon seit Jahrzehnten im Musikbusiness, spielt er in den beiden Indiebands The Good Life und Cursive und ist auch als Solo-Act unterwegs. Musikalisch lässt er sich zwischen Indierock, Pop und Folk einordnen, aber auch als Texter ist Kasher ernst zu nehmen. Mit seinen Songs erklärt er das Leben aus seiner Sicht und macht jedes Lied zu einer eigenen Geschichte.

Wieso Sie unbedingt hinmüssen: herausragendes Songwriting verpackt in eingängigen Indie-Melodien; mal rau, mal poppig.

Wo: Sedel, Sedelhof 2, 6020 Emmenbrücke
Tickets: keine Angaben

Donnerstag, 23.3.

THE BEAUTY OF GEMINA

Ihre Musik ist düster, gefühlvoll und durchdacht. Frontmann Michael Sele behandelt in seinen Songs unangenehme Themen: Selbstmord, Depression und Einsamkeit. Am 19. November feierten The Beauty Of Gemina ihr zehnjähriges Bandbestehen mit einem Jubiläumskonzert, dass nicht nur auf zwei CD’s vertont, sondern auch visuell mitgeschnitten wurde. Um den Release dieses Pakets gebührend zu feiern, gehen die Musiker jetzt auf Schweiztour.

Wieso Sie unbedingt hinmüssen: Die düsteren Synth-Rock-Melodien sind weit über die eigenen Landesgrenzen hinaus berühmt.

Wo: Z7, Kraftwerkstrasse 7, 4133 Pratteln
Tickets: via Starticket oder Ticketcorner

Freitag, 24.3.

MASTA ACE

Ganz gegen die Klischees aller Musiker schloss Duval Clear alias Masta Ace vor dem Durchbruch sein Marketing-Studium ab. Mit über 30 Jahren Erfahrung im Rap-Business ist der New Yorker mit vielversprechenden Songs und melodisch unterlegten Beats ein Vorbild für viele Rapper. Schon 2006 kündete Masta Ace an, dass er als Solo-Künstler nicht mehr aktiv sein wird. So steht er in St. Gallen mit dem Hip-Hop-Künstler und DJ Def3 auf der Bühne.

Wieso Sie unbedingt hinmüssen: Masta Ace ist einer der wenigen East-Coast-Rapper, der in den Achzigern zum Erfolg fand und bis heute noch sein eigenes Ding durchzieht.

Wo: Kugl, Güterbahnhofstrasse 4, 9000 St. Gallen
Tickets: via Starticket

Samstag, 25.3.

SATELLITE STORIES

Am Samstag wird getanzt: Bei den Satellite Stories können Sie dazu Ihren Partner mitnehmen oder sich gleich vor Ort einen aussuchen, um die Hüften gemeinsam kreisen zu lassen. Eine Woche nach dem Release der bereits vierten Vorab-Single «Radiant» beschallen die Finnen die Hallen des Zürcher Exils. Das komplette Album erscheint am 12. Mai 2017.

Wieso Sie unbedingt hinmüssen: Die noch nicht veröffentlichten Songs können Sie hier vorab hören.

Wo: Exil, Hardstrasse 245, 8005 Zürich
Tickets: via Starticket

Sonntag, 26.3.

SPIDERGAWD

Wenn es die Foo Fighters nicht gäbe, wären an ihrer Stelle wohl Spidergawd. Die norwegischen Hard-Bluesrocker lassen den psychedelischen Touch auf ihrem vierten Album gleich ganz weg, streuen dafür noch ein Stück härtere Doom-Parts durch die Verstärker. Abgesehen von der riesigen Spinnenkönigin auf dem neuen LP-Cover, sind die Jungs am Boden geblieben und zaubern solide Riffs und Melodien, von denen man nicht genug kriegen kann.

Wieso Sie unbedingt hinmüssen: Spidergawd bieten auch auf kleinen Bühnen ein grosses Spektakel der obersten Klasse und sind seit ihrer Gründung alles andere als lahm.

Wo: Z7, Kraftwerkstrasse 7, 4133 Pratteln
Tickets: via Starticket oder Ticketcorner



Kommende RCKSTR Events & Partys

Dave Hause
03.10.2017 | Dynamo, Zürich
Queens of the Stone Age
06.11.2017 | Samsung Hall, Dübendorf
Swiss Live Talents
17.11.2017 | Dachstock, Rössli Bar, Frauenraum, ISC, Bee Flat, Club Bonsoir (Bern)

Newsletter anmelden

Unseren Newsletter versenden wir Donnerstags.

Aktuelle Ausgabe online lesen

Anzeige