24.07.2017
Rubrik Events

Die besten Konzerte der Woche | Montag 24.7. bis Sonntag 30.7.


Diese Woche nehmen wir uns mal eine Auszeit von allen Open-Airs und präsentieren die besten Konzerte wieder in den Hallen. Von Montag bis Freitag verraten wir Ihnen hier, wo sie jeden Tag feiern gehen sollen.

Montag, 24.7.

Kenny Wayne Shepherd Band

Kenny Wayne Shepherd kann man wohl ein echtes Naturtalent nennen: Im zarten Alter von sieben Jahren brachte er sich das Gitarrenspielen selber bei, indem er Riffs von Muddy Waters nachspielte. Seine Musikerkarriere begann dann spätestens mit 13 Jahren, als er mit Stevie Ray Vaughan – kurz vor seinem Tod – auf einer Bühne stand. Bis heute steht er – quasi als Vermächtnis von Ray Vaughan – auf den Bühnen rund um die Welt und verzaubert uns mit seinen eigenen Riffs.

Wieso Sie unbedingt hinmüssen: Um einen Bluesrocker der ersten Stunde live zu erleben.

Wo: Z7 Konzertfabrik, Kraftwerkstrasse 7, 4133 Pratteln
Tickets: via Starticket für CHF 45.–

 

Dienstag, 25.7.

Peter Doherty

Wenn ein Musiker mit 27 hätte sterben sollen, wäre es wohl Peter Doherty gewesen. Doch so leicht lässt sich der Engländer nicht unter die Erde kriegen. Bis heute tummelt er sich mit seinen Babyshambles und den Libertines auf den grossen Bühnen rum. Als Solokünstler bewies er mit seinem ersten Album «Grace/Wastelands», dass er noch immer ein Poet und Gentleman ist. Dem Alkohol soll er schon lange abgeschworen haben, seine Konzerte leiden dennoch teilweise an seinem Zustand – aber hey, es ist Pete.

Wieso Sie unbedingt hinmüssen: Selbst als einer der kaputtesten Menschen im Business macht Doherty noch wunderschöne Musik.

Wo: KKL, Europaplatz 1, 6005 Luzern
Tickets: via Starticket ab CHF 60.–

 

Mittwoch, 26.7.

D.O.A

Mit Black Flag, Bad Brains oder Angry Samoans gehören D.O.A. (Dead on Arrival) zu den Gründern des Hardcore Punks. Getrennt haben sich die Kanadier bereits zweimal, wiedervereinigt glücklicherweise dreimal: 2015 veröffentlichten sie ihr 16. (!) Studioalbum und sind zurzeit auf ihrer Headliner-Tour durch Europa und die USA. Auch als Punks handeln ihre Texte oft von politischen Themen, dabei kämpfen sie gegen Rassismus und für die Meinungsfreiheit.

Wieso Sie unbedingt hinmüssen: Einmal einen Scheiss auf alles geben und dabei natürlich Bier trinken.

Support: Goodbye Johnnys

Wo: Dynamo, Wasserwerkstrasse 21, 8006 Zürich
Tickets: via Ticketino für CHF 21.70

 

Donnerstag, 27.7.

Cigarettes After Sex

Melancholische Klänge, die zum Träumen einladen – oder eben zum Rauchen nach dem Koitus: Cigarettes After Sex haben viel Zeit verstreichen lassen seit dem Release ihrer Debüt-EP 2012. Am 9. Juni brachten die US-Amerikaner nun endlich ihr erstes, heiss erwartetes Album in die Plattenläden. Sie teilen sich in das Genre Ambient-Pop ein, so kitschig das nun klingt, es ist wunderschön. Sie können nun behaupten wir übertreiben bei unserem Schwärmen für die US-Amerikaner; aber Cigarettes After Sex spielten bereits drei ausverkaufte Shows in der Schweiz.

Wieso Sie unbedingt hinmüssen: Das Long Lake Festival zählt noch zu den Geheimtipps für die Deutschschweizer und findet in der ganzen Innenstadt von Lugano statt.

Wo: Long Lake Festival, Lugano
Tickets: via Bigletteria für CHF 15.50.–

 

Freitag, 28.7.

Low Roar

Was tut man als Pole und Indie-Träumer, wenn man mal Inspiration für seine Musik braucht? Genau, man zieht nach Island. So hat es Frontmann Ryan Karazija getan und ist seit 2011 mit Low Roar um den Globus unterwegs. Sie verführen uns diesen Freitag einmal mehr in eine Welt zwischen Traum und Wirklichkeit, die uns einen musikalischen Rausch verschafft.

Wieso Sie unbedingt hinmüssen: Wie viele Gefühle an einem Konzert frei gelassen werden können wird einem bei Low Roar nochmals richtig klar.

Wo: Rote Fabrik, Seestrasse 395, 8038 Zürich
Tickets: via Starticket für CHF 33.–

 

Samstag, 29.7.

Lola Marsh

Indie-Pop aus Israel kennen wir von Asaf Avidan, die Stimme der Lola-Marsh-Frontfrau Yael Cohen von Lana del Rey – auch wenn Yael zugegebenermassen noch ein wenig sexyer klingt. Erst letzten Monat raus mit neuen Platte, spielten sie schon im Bogen F, am Paléo Festival und steuern nun die Schweiz in einer Extrarunde nochmals an.

Wieso Sie unbedingt hinmüssen: Sorry, dass wir’s nochmals sagen müssen. Aber alleine der Anblick der wunderhübschen Sängerin ist ein Besuch wert – auch wenn Ihnen die Musik aus unverständlichen Gründen nicht gefallen sollte.

Wo: Im Fluss, Rheingasse 13, 4058 Basel
Tickets: freier Eintritt

 

Sonntag, 30.7.

Face To Face & Good Riddance

Es scheint als startet das Dynamo ein Revival, wie es Anfang der Neunziger seinen Lauf genommen hat: Face To Face geben uns Punk Rock aus Kalifornien, wie wir ihn in Teenie- oder College-Filmen hören wollen. Good Riddance, ebenfalls aus Kalifornien, gehen eher ein wenig in die Richtung des Hardcore Punks, halten qualitativ aber genauso mit. Der Name entstand übrigens unabhängig vom Green-Day-Song; die beiden Bands gründeten sich im selben Jahr.

Wieso Sie unbedingt hinmüssen: Um sich wieder sorgenlos zu fühlen wie in den Neunzigern.

Support: NOFNOG

Wo: Dynamo, Wasserwerkstrasse 21, 8006 Zürich
Tickets: via Starticket für CHF 36.–



Kommende RCKSTR Events & Partys

Newsletter anmelden

Unseren Newsletter versenden wir Donnerstags.

Aktuelle Ausgabe online lesen