X
Fantasy Basel

Vom 29. April bis zum 1. Mai verwandelt sich Basel wieder in die Nerdhochburg der Schweiz. An der diesjährigen Fantasy Basel wird wieder mal viel geboten. Angefangen beim absoluten Ober-Highlight, dem RCKSTR-Retro-Game-Corner, wo Dreamcast, Playstation 1 & 2, Gameboy, Nintendo 64 oder Mega Drive darauf warten, von Ihnen gestreichelt zu werden, wenn Sie darauf Games wie «Tekken» oder «Super Mario Bros.» spielen. Ausserdem bietet die Fantasy auf über 50'000 m2 neben Cosplay-Stars auch Gäste aus der Entertainment-Branche wie Paul Warren, der für aussergewöhnliche Masken und Kreaturen sorgt. Oder Kiran Shah, der «kleinste Stuntman der Welt» und ausserdem Frodos Grössen-Double in «Herr der Ringe». Natürlich dürfen auch fette Movieprops nicht fehlen, die in Halle 2 bestaunt werden dürfen. Oder Illustrationen und Zeichnungen von Künstler wie Le Luc, dessen Werke sich auch gut als Tattoomotiv machen würden. Oder, … shit – uns geht der Platz aus. Also kommen Sie doch einfach selbst an der Fantasy Basel vorbei. Sie werden es nicht bereuen. Versprochen!

X
Vök

Benannt haben sich die vier Musiker nach dem isländischen Wort für «Loch im Eis». Aus diesem Loch fischen sie die mystischen Einflüsse ihrer Heimat, komplexe elektronische Rhythmen und ganz viele verträumte Sounds im gleichen Fang. Ursprünglich aus der Stadt Hafnarfjörður, einer Region, in der sich der Legende nach eine grosse Elfen-Siedlung versteckt, wird das Übernatürliche ihrer Umgebung in den hypnotisierenden Melodien und der verwaschenen Stimme von Sängerin Margrét reflektiert.

X
The 1975

Eigentlich hätten The 1975 im Februar in der neuen Samsung Hall in Zürich spielen sollen. Das Konzert wurde aber letzte Woche abgesagt. Warum? Aus Gründen. Mehr wollte das Management der Band scheinbar nicht verraten. Aber: Alles halb so wild! Statt einer Absage kassiert Zürich einen Raincheck, der sogar schon ein fixes Einlösedatum hat. Am Mittwoch, dem 28. Juni 2017 versuchen wir es also noch einmal mit unserem lang ersehnten Date mit The 1975! Und weil wir uns so freuen, verlosen wir gleich 2x2 Tickets, für das neue Datum.

16.03.2017
Rubrik Events

Diese Partys sollten Sie am Wochenende nicht verpassen


Dieses Wochenende bleiben Sie auf keinen Fall zuhause und haben spätestens am Sonntag auf jeden Fall einen Kater: Wir zeigen Ihnen, wo am Freitag und Samstag die besten Partys stattfinden.

Freitag, 17.3., Babette (Zürich)
Nastia

Seit Februar gibt es einen weiteren Techno-Schuppen an der Zürcher Langstrasse: Im ehemaligen Café Gold, das nach dessen Schliessung gerade mal für drei Monate Salsa-Feeling als Latino-Club versprühen konnte, zog nun eine neue Pilgerstätte für Raver ein. Genannt wird die Location Babette und soll mit weiblichem Charme und einer fetten Soundanlage Partygänger in Versuchung bringen. Als einer der ersten grossen Lockvögel wurde DJane Nastia (im Bild) aus der Ukraine nach Zürich geholt. Sie startete ihre Karriere zuerst als Tänzerin, merkte aber relativ schnell, dass ihr das nicht genug war. Nach einigen Auftritten beim Kazantip, einem Festival für elektronische Tanzmusik, wurde sie schliesslich so erfolgreich, dass sie heute von ihrem ehemaligen Hobby leben kann. Verstärkung erhält sie von den Schweizer DJs Gogo, Nukem und Patrique.

Freitag, 17.3., Zukunft (Zürich)
GDS.FM Nacht

GDS ist DAS alternative Radio: Wer diesen Sender einschaltet, kann dem herkömmlichen Mainstream-Mist sofort durch aktuelle Klänge unkommerzieller Club- und Indiemusik entfliehen. Gespickt mit einer angenehm unaufdringlichen Moderation, bietet der Sender auch der lokalen Musikbewegung viel Raum. Und wie der Partyname schon andeutet, erhält auch GDS.FM für einmal viel und vor allem neuen Raum: So wird er eine Nacht lang aus der Zukunft senden und übers Internet weltweit erreichbar sein. Gründer und Inhaber Christian Gamp (im Bild) wird dann zur Abwechslung nicht im Radiostudio, sondern hinter dem DJ-Pult agieren. Mit dabei sind auch Pandour, ein vielversprechender Schweizer Act, der sowohl Clubber als auch Indie-Fans begeistert. Das Schluss-Set übernimmt Kalabrese, der seit Beginn der GDS-Ära auf Heavy Rotation läuft.

Samstag, 18.3., Club Bellevue (Zürich)
Under

Der deutsche Techno- und House-DJ Timo Maas (im Bild) ist ein gestandener Künstler am Mischpult der Elektroszene und hat auch schon als Musikproduzent rauschende Erfolge gefeiert. Bereits mit 25 Jahren konnte er Mitte der Neunziger seinen bürgerlichen Beruf aufgeben und wurde Resident DJ im Hamburger Tunnel Club. Mit Eigenproduktionen und Remixes, unter anderem für Depeche Mode und mit Brian Molko, erreichte Maas Top-Platzierungen in deutschen sowie in ausländischen Charts. Kein Wunder also, dass der Zürcher Club Bellevue in seiner regelmässigen Party-Reihe des Technolabels «Under» den DJ aus dem Nachbarland nicht zum ersten Mal für einen Auftritt verpflichtet. Auch Mass selbst scheint Gefallen daran zu finden und hat bereits einen vorfreudigen Kommentar auf der Event-Page hinterlassen.



Kommende RCKSTR Events & Partys

Fantasy Basel
29.04.2017 | Messe Basel, Basel
Vök
14.05.2017 | Mascotte, Zürich
The 1975
28.06.2017 | Samsung Hall, Zürich

Newsletter anmelden

Unseren Newsletter versenden wir Donnerstags.

Aktuelle Ausgabe online lesen

Anzeige