X
Phoenix

Was heute zum populären Alternativ-Sound gehört kann Phoenix schon lange: Vor 20 Jahren haben sie mit Electro-Pop ihre Karriere ins Rollen gebracht und haben mit dem neuen Album «Ti Amo» von neuem in die richtige Spur eingegleist. Auf ihrer neuen Platte geben sie mit manchmal schrillen Tönen, oft nostalgischen Beatles-Grooves und träumerischen Melodien erneut preis, dass ihre Musik nicht nur einen eigenen Charakter hat sondern auch zeitlos ist. Die Refrains, die oft auf Italienisch oder Französisch gesungen werden, strahlen eine klingen nach Meer und Sonnenschein und bringen kulturellen Aufschwung in ihre Songs. Im Oktober startet die Phoenix-Tour in den USA und Südamerika, dann geht’s ab nach Europa. Am Mittwoch, 21. März 2018 treten sie im Volkshaus in Zürich auf. (gin)

X
Elrow Zurich – Sambodromo do Brasil
28.04.2018 X-TRA, Zürich

Die Party des Jahres vom Spanischen Label «Elrow» findet am 28. April im X-TRA unter dem Motto «Sambodromo do Brasil» statt! Tauchen Sie in das musikalische Spektakel ein, lassen Sie sich von einzigartigen Electro-Klängen verschlingen und tanzen Sie bis ins Morgengrauen. Sichern Sie sich jetzt schon Tickets, denn wer weiss, wann Sie einzigartige Show wieder erleben werden. Tickets gibt's hier.

28.08.2017
Rubrik Film

Kein Witz: Ein neuer Joker-Film ist geplant!


Schon fast 80 Jahre lang gibt es den Erzfeind von Batman schon. Man kennt ihn aus den Comics, Filmen und Serien wo er mit breitem Grinsen Gotham City terrorisiert. Nach all den Jahren bekommt der Superschurke «Joker» jetzt einen eigenen Film, bei dem es um seine Vorgeschichte geht.

von

DC Comics und Warner Bros. haben sich dazu entschlossen, einen neuen Film in Gotham City zu drehen. Dieses Mal ist aber nicht Batman die Hauptfigur, sondern Joker. Dazu wurden die Regisseure Todd Phillips und Scott Silver («Hangover», «8 Mile») geholt, um Regie zu führen. Die Geschichte soll einzigartig und wie keine bisherige werden. Was sehr faszinierend klingt: Die Kulisse soll ein düsteres, grobes Gotham City aus den 80er Jahren darstellen, was eine Stimmung von Filmen wie «Taxi Driver» hervorbringen sollte. Es wird kein üblicher Superhero-Blockbuster, sondern ein echter Krimi-Film.

Es sollte der erste Film in einem neuen Projekt sein, womit man das ganze DC Universum erweitern kann. Auch andere beliebte Charaktere wie Batman oder Superman könnten vorkommen, jedoch ist zu erwarten, dass diese auch durch neue Schauspieler ersetzt werden würden. Drei verschiedene Joker (Jack Nicholson, Heath Ledger, Jared Leto) scheinen noch nicht genug gewesen zu sein. Obwohl Jared Leto den Joker auch im zweiten «Suicide Squad» porträtiert, wird für die Vorgeschichte ein neuer, wahrscheinlich jüngerer Schauspieler gesucht.

Da wechselnde Besetzungen bei Filmen keine Seltenheiten sind, präsentieren wir Ihnen vier weitere Filme, bei denen der Schauspielerwechsel kein Ende zu nehmen scheint.

Superman
Wohlmöglich einer der meist-gewechselten Charaktere, die es gibt. Erinnern wir uns zurück an die Zeit als es egal war, ob Superman ein Sixpack hatte und er bauchnabelhohe Shorts tragen musste. Der erste Superman überhaupt – Kirk Alyn – kümmerte sich nur um seine Haarlocke. Die Nachfolger Christopher Reeve, Tom Welling, Henry Cavill, Dean Cain, Brandon Routh, George Reeves, Gerard Christopher und John Newton wurden immer kräftiger und muskulöser. Darüber wollen wir natürlich nicht klagen!

Batman
Seit 60 Jahren gibt es schon Filme oder Serien über Batman, weshalb es auch klar ist, dass es schon acht Schauspieler brauchte, um den Superhelden darzustellen. Lewis G Wilson, Robert Lowrey, Adam West, Michael Keaton, Val Kilmer, George Clooney, Christian Bale und seit 2016 Ben Affleck hatten oder haben die Ehre, eine der begehrtesten Rollen zu spielen.

Catwoman
Noch nie wurde die schwarze Katze mehr als einmal von einer gleichen Schauspielerin verkörpert. Eartha Kitt und Julie Newmar nahmen in der Fernsehserie die Rolle von Catwoman ein, während Michelle Pfeiffer, Anne Hathaway, Lee Meriwether, Camren Bicondova und Halle Berry auf Leinwänden zu bewundern waren. Und welche war die beste? Pfeiffer, Baby!

Spider-Man
Der erste Spider-Man wurde von Tobey Maguire gespielt. Danach kam Andrew Garfield an die Reihe, mit dem es aber nur zu zwei Filmen kam. Seit 2016 erscheint Spider-Man zusammen mit anderen Charakteren des Marvel-Universum auf den Leinwänden. In «Captain America: Civil War» sowie «Spider-Man: Homecoming» wird der Spinnenmensch vom jungen Tom Holland gespielt. Wir wissen noch nicht genau, wie lange er bleiben wird, aber hoffentlich für eine längere Zeit als seine Vorgänger.

Hulk
Was gibt’s besseres, als bei der Arbeit ständig Dinge zu zerstören und herumschreien zu dürfen? Bill Bixby, Edwart Norton, Eric Bana und Mark Ruffalo hatten alle das Glück, als grüner Muskelprotz genau das zu tun. Den allbekannten Hulk kennt man schon seit den 60ern und er ist auch heute noch einer der beliebtesten Marvel-Charaktere.



Top 10 Kinofilme

Di chli Häx
Zusammen mit ihrem Raben Abraxas macht sich die kleine Hexe auf, um die wahre Bedeutung einer guten Hexe herauszufinden.
Coco
Am Tag der Toten in Mexiko setzt der 12-jährige Miguel eine Kettenreaktion in Gang und gelangt in die Welt der Toten.
Three Billboards Outside Ebbing, Missouri
Mildred Hayes beschliesst, den bisher noch unbekannten Mörder ihrer Tochter mit einer Nachricht ausfindig zu machen.
Darkest Hour – Die dunkelste Stunde
Winston Churchill weigert sich Anfang des Zweiten Weltkriegs einen Friedensvertrag mit Hitler zu verhandeln.
Papa Moll
Ein Wochenende allein zu Hause mit den Kindern – und schon bricht bei Papa Moll das Chaos aus.
The Shape of Water
Während des Kalten Krieges entdecken zwei Frauen ein geheimes Experiment in einem Hochsicherheitslabor.
Loving Vincent
Ausgehend von 120 Werken & 800 Briefen Van Goghs wird sein letztes Jahr aus der Sicht der von ihm Porträtierten erzählt.
Ferdinand – Geht STIERisch ab
Ferdinand, ein riesiger Stier mit grossem Herz, wird eingesperrt. Um wieder zu seiner Familie zu kommen, sucht er Hilfe.
Jumanji: Willkommen im Dschungel
Vier Kids entdecken eine alte Spielkonsole mit dem Videospiel Jumanji und werden in die Dschungelwelt des Spiels gezogen.
The Greatest Showman
Die Geschichte des Visionärs P.T. Barnum, der aus dem Nichts kam und einen berühmten Wanderzirkus gründete.