X
Steel Panther

Zu enge Leggings, zu viel Haarspray, Songtexte, gegen denen die von Mötley Crüe, Guns’n’Roses und Konsorten so harmlos wie Kinderlieder klingen und einem Lidschatten der besser sitzt als der deiner Mutter – das sind die Markenzeichen von Steel Panther. Jahrelang galt die Band bestehend aus Michael Starr (Gesang), Satchel (Gitarre), Lexxi Foxx (Bass) und Stix Zadinia (Schlagzeug) als best-gehütetes Geheimnis der Rockszene. Sie verdienten sich Ihre Sporen mit wöchentlichen Shows in Hollywood und Las Vegas ab und wechselten dabei ihren Bandnamen ungefähr so oft wie ihre Frauen. Die Gelegenheit, sich von Steel Panther für eine Nacht in die 80er Hollywood Glam Metal Szene zu versetzen gibt es am Freitag, 9. Februar 2018 im Volkshaus Zürich, wenn sie im Rahmen ihrer gleichnamigen Tour auch die Schweiz durchqueren. Dann heisst es wieder Leggings montieren und Brüste nicht zu fest einpacken! Tickets gibt's hier.

X
Firlefanz w/ Solee Live, Khainz uvm.

In der Kulturfabrik Wetzikon wird es am 17. Februar kribbelig zu und her gehen. Bestückt mit Techno in den verschiedensten Formen bringen die Gründer des Nacht Hafens und die IRUBO-Crew eine einzigartige Party zmizt ins Zürcher Oberland. Firlefanz wird sie genannt und besteht aus zwei unterschiedlichen Formaten. In der Kultihalle können Sie tanzen bis ihnen die Füsse bluten, während man im Schneckenhaus in Downtempo verschmelzen kann. Das Ganze dauert volle 12 Stunden und mit dabei sind: Herr Müller | Jiggler | Benovi & Knopf | Mon Glacé | Oilst | Fogel | Arutani & Rafeeq | Khainz | Solee

X
Phoenix

Was heute zum populären Alternativ-Sound gehört kann Phoenix schon lange: Vor 20 Jahren haben sie mit Electro-Pop ihre Karriere ins Rollen gebracht und haben mit dem neuen Album «Ti Amo» von neuem in die richtige Spur eingegleist. Auf ihrer neuen Platte geben sie mit manchmal schrillen Tönen, oft nostalgischen Beatles-Grooves und träumerischen Melodien erneut preis, dass ihre Musik nicht nur einen eigenen Charakter hat sondern auch zeitlos ist. Die Refrains, die oft auf Italienisch oder Französisch gesungen werden, strahlen eine klingen nach Meer und Sonnenschein und bringen kulturellen Aufschwung in ihre Songs. Im Oktober startet die Phoenix-Tour in den USA und Südamerika, dann geht’s ab nach Europa. Am Mittwoch, 21. März 2018 treten sie im Volkshaus in Zürich auf. (gin)

X
Elrow Zurich – Sambodromo do Brasil
28.04.2018 X-TRA, Zürich

Die Party des Jahres vom Spanischen Label «Elrow» findet am 28. April im X-TRA unter dem Motto «Sambodromo do Brasil» statt! Tauchen Sie in das musikalische Spektakel ein, lassen Sie sich von einzigartigen Electro-Klängen verschlingen und tanzen Sie bis ins Morgengrauen. Sichern Sie sich jetzt schon Tickets, denn wer weiss, wann Sie einzigartige Show wieder erleben werden. Tickets gibt's hier.

04.12.2017
Rubrik Games

«Need for Speed – Payback»


Auch wenn wir die Protagonisten und die Microtransaction ein bisschen mühsam finden, hat das neue «Need For Speed» ein abwechslungsreiches Gameplay und einen geilen, nicht zu überbietenden Soundtrack.

Nachdem der letzte Titel der „NfS“-Reihe mit peinlichen Protagonisten ins Klo griff, musste natürlich eine neue Crew her. Doch leider sind auch Tyler, Mac und Jess (die neuen Protagonisten) nicht gerade Sympathiebolzen. Ausserdem hadern wir zeitweise mit den Cutscenes, die oftmals die Action unterbrechen und damit dem Spiel den Drive (ha, clever!) nehmen. Dazu kommt noch das Problem der fragwürdigen Microtransaction, die „Star Wars Battlefront 2“ beinahe das Genick brechen. Wer seine Karre aufwerten/-hübschen will, zahlt oder investiert richtig viel Zeit. Aber genug gemeckert, wenig Blösse gibt sich dafür das abwechslungsreiche Gameplay. Um neue Aufgaben freizuschalten, müssen Rennen absolviert werden (duh!). Neben dem Story-Modus warten Drift-Challenges, Drag-Races und Offroad-Tracks. In diesen muss man sich gegen mehrere Konkurrenten durchsetzen oder gar die Polizei abhängen oder ausschalten – klassische „Need For Speed“-Kost also. Aufgewertet wird die Raserei vom tollen Soundtrack. Mit 200 Sachen zu Songs von Queens Of The Stone Age, Royal Blood, Nothing But Thieves oder Action Bronson rumzukurven fetzt. „Need For Speed – Payback“ ist ein solides Spiel und klar besser als sein Vorgänger. Fans der Serie haben Ihren Spass, der Rest wartet auf den ersten Preisdrop.

Wertung:

Ab jetzt für PS4, Xbox One und PC.



Kommende RCKSTR Events & Partys

Steel Panther
09.02.2018
Firlefanz w/ Solee Live, Khainz uvm.
17.02.2018
Phoenix
21.03.2018
Elrow Zurich – Sambodromo do Brasil
28.04.2018

Newsletter anmelden

Unseren Newsletter versenden wir Donnerstags.

Aktuelle Ausgabe online lesen

Anzeige