Die Winterthurer Musikfestwochen stellen ihr Programm vor


Ob wir noch zu unserem Festival-Sommer kommen? Wir hoffen es sehr. Und zum Glück gibt es Openairs, die erst im August stattfinden und somit noch extra viel Vorlauf haben. So freuen wir uns auch schon auf die Winterthurer Musikfestwochen, die ihr Programm jetzt bekannt geben.


Vom 5. bis 16. August wird aus Winterthur wieder eine Musikstadt. Die Winterthurer Musikfestwochen finden im Sommer (hoffentlich) zum 45. Mal statt. Heute, 7. April haben sie nun die ersten Bands des Line-Ups veröffentlicht. Von Italo-Schlager von Roy Bianco & die Abbruzati Boys, über Hip-Hop von Blackwave, bis zu Afrobeat von Steam Down und Punk von The Bronx, ist mal wieder für ziemlich jeden Musikgeschmack was dabei.

Wir haben dir vier Acts herausgepickt, die du dir auf keinen Fall entgehen lassen solltest.

Der Tapfere: Faber

Der Zürcher Julian Polina sollte eigentlich momentan auf seiner Promo-Tour sein, doch leider macht der Virus auch Faber einen gewaltigen Strich durch die Rechnung. Die gesamte Tour zu seinem Album, das im Januar erschien, wurde kurzerhand in den Sommer/Herbst verschoben. Deshalb ist es umso schöner, dass Faber am Samstag, 15. August in der Steinberggasse auf der Bühne stehen wird. Bevor Faber aber Songs wie „Vivaldi“ oder „Generation Youporn“ zum Besten gibt, sorgen die beiden UK-Acts, Arlo Parks mit seinem Lo-Fi-Bedroom Pop und Easy Life mit ihrem Neo-Soul-Indie für die richtige Stimmung. Tickets für den Samstagabend findest du HIER.

Die wohl coolste Frontfrau des Festivals: Brutus

Brutus kommen aus Belgien, sind zu dritt unterwegs und erschüttern dein Gehör regelrecht mit ihrer feinen Kombination aus Post-Rock, Metal und Post-Hardcore. Das Trio ist aber nicht nur ein Schmaus für die Ohren, es ist beinahe faszinierend, den Dreien auf der Bühne zuzusehen. Unter anderem, weil Frontfrau Stefanie Mannaerts nicht nur singt, sondern dabei gleichzeitig an den Drums sitzt und sich die Seele aus dem Leib spielt – und das stets legere, locker. Brutus bespielen am Donnerstag, 13. August um 21:30 Uhr die Steinberggasse in Winti for Free! Und wenn du eh schon dort bist, kannst du um 20:00 Uhr ebenfalls auf der Steibi-Bühne noch den Noise-Rocker John zuhören.

Die musikalische Droge: Crack Cloud

Crack Cloud sind ein weiterer Beweis dafür, dass die Bad Bonn Kilbi immer noch die besten unentdeckten Bands liefert in der Festivalwelt. So spielte die zirka sechsköpfige Band aus Kanada an der letztjährigen Ausgabe der Kilbi. In diesem Jahr haben die Winterthurer Musikfestwochen das Post-Punk-Kraut-Biest zu Gast. Und das auch noch für lau. Also am besten hörst du dir die bald erscheinende neue Scheibe von Crack Cloud noch vor dem 10. August an, denn an jenem Montag um 20:30 Uhr spielen die Kanadier auf der Bühne der Steinberggasse in Winterthur. Wenige Stunden zuvor um 18:30 Uhr am selben Ort kannst du dir auch noch die Kombination von Jazz und Punk anhören, geliefert von der britischen Band Black Country, New Road.

Die Experimentelle: Sinead O’Brien

Was entsteht, wenn eine Poetin sich entscheidet, Musik zu machen? Sinead O’Brien. Die Irin kombiniert Lyrik mit leicht punkigen Melodien und hackt sich singend durch ihre Songs. Klingt irgendwie beim ersten Hinhören ziemlich weird, wenn man dem ganzen aber eine Chance gibt, öffnet sich eine musische Welt, die man eigentlich nur aus Underground-Poetry-Clubs kennt. Sinead O’Brien macht genau diese Stimmung bühnenfähig. Deshalb steht sie am Samstag 8. August um 19:45 Uhr in Winterthur auf der Steinberggass-Bühne. Eintritt kostet ihr Konzert nicht. Eigentlich wollen wir die den ganzen  Samstag ans Herz legen, denn neben Sinead O’Brien spielen auch noch die beiden Schweizer Bands Al Pride und Sirens of Lesbos in der Altstadt von Winti. Islandman aus der Türkei ergänzen dann den Tag.

Daumen drücken

Das bisherige Line-Up der 45. Winterthurer Musikfestwochen findest du HIER in voller Länge. Wie man es kennt spielen ja (leider) nicht alle Bands für lau in Winti. Am Freitag, 14. August stehen die Konzerte von im Licht des Punks mit The Baboon Show, The Bronx und niemand geringerem als Flogging Molly. Der Sonntag, 16. August wird dann gemütlich mit Tallest Man on Earth, The Teskey Brothers und Billie Marten. Die Tickets für gleich alle drei Tage oder für die einzelnen Konzerte findest du HIER.

Wir freuen uns schon ganz doll auf das Ganze und drücken ganz, ganz fest die Daumen das bis im August alles wieder im normalen Zustand läuft!