Black Film Festival – Filme aus einem unkonventionellen Blickwinkel


Das Zurich Film Festival erhält ein lange überfälliges Pendant. Das Black Film Festival beschäftigt sich mit Leinwandkunst abseits des Mainstreams und zeigt dieses Wochenende 15 Filme von schwarzen Filmschaffenden.


Wenn dir diese Temperaturen auch einfach zu übertrieben heiss sind, dann ist das Black Film Festival dein perfektes Kontrastprogramm dieses Wochenende. Vom 28. bis 30. Juni widmet das Kino Houdini seine Leinwände ausschliesslich Streifen von schwarzen Filmschaffenden. 15 Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme abseits des Mainstreams werden gezeigt. Da wären beispielsweise «A Moving Image», das in einer bunten, virtuosen Mischung aus Realität und Fiktion von der Gentrifizierung in Brixton, London erzählt oder der Spielfilm «Supa Modo», in dem ein kleines unheilbar krankes Mädchen dank dem ganzen Dorf ihren Traum erfüllt bekommt und plötzlich Superkräfte hat. Die Absicht der Veranstalter ist es, einen unkonventionellen Blick auf schwarze Lebenserfahrung zuzulassen und den Horizont zu erweitern. Die Tickets gibts hier.