Dein Guide fürs Wochenende


DJ

Das C-Wort schlummert uns zwar immer noch ein bisschen im Nacken, aber in ganz kleinen Schritten finden wir langsam wieder in die Normalität zurück. Von Wochenende zu Wochenende finden wieder mehr Konzerte, Partys und sonstiger Spass statt. Damit du nicht den Überblick verlierst, machen wir dir einen kleinen Guide fürs kommende Wochenende.


Was geht in Zürich?

Wer Überraschungen mag und dessen Kleiderschrank voll mit Schwarz ist, wird dieses Wochenende am Samstag, 20. Juni im Spacemonki perfekt aufgehoben sein. Man muss zwar ein bisschen Stutzt locker haben, denn der Eintritt kostet dich 50 Franken (dafür gibts zwei Getränke dazu), aber dafür kannst du dich von 17:00 Uhr bis 23:45 Uhr ein bisschen vergnügen. Dresscode: all black. Line-Up: Noch geheim.

Das Heaven in Zürich öffnet bereits am Donnerstag 18. Juni, mit dem Re-Opening, wieder seine Tore. Der LGBTQ+ Club mitten im Herzen von Zürich feiert direkt durchs ganze Wochenende. Am Freitag ist Masquerade angesagt und es wird der beste „Pandemic Look“ gesucht. Am Samstag gibt es dann die Night Pride. Neben einer Drag Open Stage steht DJ Vicky Goldfinger an den Turntables. Für alle Partys gilt nur Einlass mit einem Ticket. Mehr Infos dazu findest du HIER.

GDS.FM lädt am Samstag auch wieder in den Sender ein. Töffli: Duda: Ab 17:00 Uhr gibts Drinks im Garten und dann ab 22:00 Uhr DJ-Sets von den GDS-Residents.  Eine kleine, feine, kompakte Zwei-Stunden-Party. Der Eintritt berappt sich gerade mal auf einen Fünfliber, für GDS-FM-Members ist das Ganze sogar for free.

Und auch das Exil bittet wieder zum Entry: Am Samstag 20. Juni ab 18 Uhr bis Mitternacht kann man sich an der formidablen Indie Rock wieder die Röhrlijeans schwitzig tanzen. Am besten das Ticket frühzeitig besorgen, nämlich HIER.

Was geht in Luzern?

An der Seidenhofstrasse lässt es sich immer noch am feinsten Feiern. Im Rok Club findet mal wieder der Darkroom statt. Diesmal in einer Daytimer-Edition. Ab 15:00 Uhr öffnet der Laden seine Tore und lässt dich bis um 23:30 Uhr feiern. Da muss man nicht mal auf den Nachtzug sprinten. Für den Samstag gibt es weder Vorverkauf, Reservations- noch Gästeliste. Ganz nach dem Motto: First come, first serve. In die Taschen musst du auch nicht zu tief greifen, der Daytimer kostet dich 15 Franken.

Improvise, adapt, overcome: Aus B-Sides wird C-Sides. Das Festival auf dem Sonnenberg geht in die Stadt und teilt sich auf. Ab 12:00 Uhr gehts los im Neubad Pool mit Getränken und einem Rückblick auf die vergangenen B-Sides Festivals. Nebenbei kann man im Atelier Einfach. Siebdruck sein eigenes B-Sides-Shirt bedrucken. Ab 13:00 Uhr spielen dann überall verteilt in Luzern Bands, wie zum Beispiel an der Volière auf dem Inseli. Ab 18:00 Uhr gibts dann einen Konzertabend im Neubad mit L’Eclair, Prune Carmen Diaz & Louis Jucker von Coilguns und ein DJ-Set von La Cacatúa y Juan, bestehend aus Alois und Jon Hood. Also ein Samstag eben doch ganz im Zeichen des B-Sides Festivals.

Im Bruch Brothers gibt es am Freitagabend was für eher abgebrühte Ohren. Konzert mit Kollekte ist angesagt. Auf dem Plateau stehen Path of Resurgence, Ruined und Fever Dreams. Also einmal von Metalcore zu traurigen Pop-Punk bis zu Death Metal. Die Happy Hour im Bruch Brothers startet um 17:00 Uhr und dauert bis 19:00 Uhr. Die Konzerte beginnen dann eine Stunde später ab 20:00 Uhr.

Was geht in Bern?

Im Café & Bar Florian gibts auch mal wieder Sound! House und Electro von DJ Balthasar und Ro & Mat steht bei der Bamaro Party auf dem Programm. Ab 21:00 Uhr gehts los. Aber Achtung: Der Platz ist auf 300 Personen beschränkt und der Eintritt ist gratis. Heisst also: Sei lieber früh da, wenn du tanzen willst.

Wer etwas mehr Bock auf Kultiviertheit mag, für den gibts in Bern das ganze Wochenende die Vorstellung von The Old Maid and The Thief. Kurz zusammengefasst: Es geht um ein Dienstmädchen, einen Verbrecher und darum, wer denn nun wirklich der Gauner ist. Gian Carlo Menotti hatte sein Stück ursprünglich mal fürs Radio konzipiert. Im Konzert Theater  gibts die Performance jetzt aber als Konzert-Theater aka Oper. Die Vorstellungen am Freitag und Samstag beginnen um 19:30 Uhr, jene am Sonntag um 19:00 Uhr.

Für keine Party aber für eine gute Sache, kannst du dich am Samstag um 14:00 Uhr beim Restaurant Du Nord bereitstellen. Die Trash Heroes säubern dann nämlich mal wieder unsere wunderbare Hauptstadt. Hilf dabei, Bern ein bisschen schöner zumachen und lern dabei auch noch nette Leute kennen. Mehr Infos dazu findest du HIER.

Und falls du am Wochenende zuhause bleibst und vielleicht noch ein bisschen dein Pornhub-Premium-Account ausnützt: HIER haben wird dir die besten Covid-19 saven Pornos gerankt. Viel Spass, Büsis! :*