Der Street Parade Clubbing Guide



Plaza Klub

Badenerstrasse 109, plaza-zurich.ch
Wo sich früher ein Kino befand, steigen inzwischen fast täglich filmreife Events. Das Plaza ist zu einer stets charmanten Kulisse für ein vielseitiges Kulturprogramm geworden – Konzerte, Lesungen und Partys aller Art und Genres locken ein breites Publikum in den schmucken Hauptsaal sowie die beiden zusätzlichen Floors. Am Samstag der Street Parade gibt es hier eine exklusive Clubshow von Jay Hardway zu erleben. Der Niederländer ist tagsüber auf dem Love Mobile «Wildlife on the Road», äh, on the road. Am Abend wird der aktuell höchst umtriebige DJ und Producer – bekannt geworden unter anderem durch Tracks wie «Spotless» und «Wizard» mit Martin Garrix – von lokalen Kollegen wie Danny Carls, RamSal und Passik ergänzt.

Club Zukunft

Dienerstrasse 33, zukunft.cl
«Zurück in die Zukunft» sagen in Zürich alle, die ihre Ausgehmusik gerne mit einem Touch Innovation und Qualität vorgesetzt bekommen. So hat sich die Zukki – ob bei Partys zu elektronischer Musik oder Konzerten von vielseitigen Indie-Acts – schon immer als eine heimelige Lokalität bewiesen, welche die spannendsten Sounds aufspürt, längst bevor es alle anderen tun. Warmgrooven vor der Street Parade beginnt am Donnerstag mit Manuel Fischer an der stets formidablen Dosci-Nacht. Am Freitag laden Luciùs, Louh und Unknown Citizen zur Art of Neu und am Samstag legen an der Off-Parade schliesslich unter anderem ein All-Star-Resident-Aufgebot von Adriatique, Kalabrese, Lexx und Alex Dallas auf. Plus ein Very Special und momentan noch Very Geheimer Guest. Wir sind gespannt!

Klaus

Langstrasse 112, hausvonklaus.ch
Vor zwei Jahren wagte sich der damals praktisch frisch geschlüpfte Club bereits aus dem Untergrund der Langstrasse und rollte mit einem Love Mobile an der Street Parade mit. Es war der Beginn einer wunderbaren Freundschaft, denn auch diesmal ist das Klaus im Techno-Konvoi mit fahrbarem Untersatz mitvertreten. Danach begrüsst das sympathische Nightlife-Bijou alle seine Freunde an angestammter Adresse, für die Musik sorgt – sowohl tagsüber auf dem LoMo als auch nachts im Club – Benny Grauer von Still Hot aus Berlin. Ebenfalls durch die Nacht führen die Beats von Pazkal, Nici Faerber und Raphael Raban – gut möglich, dass man danach erst irgendwann am Montag wieder ins Sonnenlicht blinzeln wird.

Hive

Geroldstrasse 5, hiveclub.ch
Nicht weniger als eine absolute Institution in der Schweizer Clubszene mit internationaler Strahlkraft ist das Hive in seiner über zehnjährigen Geschichte geworden. Umso grösser ist die Freude der Street Parade, dass der sonnenbeschirmte Bienenstock in diesem Jahr zum ersten Mal auch am offiziellen Teil mitfeiert und mit den Kollegen vom Kater Blau aus Berlin ein eigenes Love Mobile auf die Strecke schickt. Am Tag zuvor wärmt man sich in der Hive’schen Tanzstube mit Anthik, Antja sowie Eziekiel auf und am Samstag überwältigt die Strassenparade mit Katermukke durch einen sensationellen DJ-Aufmarsch aus dem In- und Ausland, angeführt von Britta Arnold, Chris Schwarzwälder, Dirty Doering und über 20 (!!!) weiteren hochkarätigen Acts. Damit nicht genug: Das Hive übernimmt zusätzlich den Club X-TRA am Limmatplatz und präsentiert dort unter anderem Amelie Lens, Dubfire, Pan-Pot zur XL-Afterparty.

SpaceMonki

Limmatstrasse 275, spacemonki.ch
Noch gar nicht so lange tobt das SpaceMonki aufgeweckt durch den Zürcher Nightlife-Dschungel, konnte sich in dieser Zeit aber äusserst schnell als formidable Adresse mit sympathischem Auftritt und entspannter Stammkundschaft etablieren. In Sachen Line-ups bietet das Techno-Wunderweltall im Kreis 5 jedes Wochenende exzellente Acts aus aller Welt, fürs Street-Parade-Wochenende zielt das Team um Terrazza-Macher Marco Diener aber noch in funkelndere Galaxien. So übernehmen am Freitag I Hate Models sowie Pär Grindvik die Decks für einen intensiven Warm-up und am Samstag senden dich an der Terrazza at SpaceMonki unter anderem die beiden Parade-Headliner Davide Squillace, Steve Lawler sowie Murciano oder Kantarik in die unendlichen Weiten einer ausgelassenen Partynacht.

Frieda’s Büxe

Friedaustrasse 23, friedasbuexe.ch
Intim, gemütlich und unwiderstehlich charmant: Eingerichtet ist die Büxe von Tante Frieda wie das Wohnzimmer einer exzentrischen Weltenbummlerin. Und wenn diese dann jeweils zum Wochenende die Lautstärke aufdreht, zucken die Körper zu einem immer wieder enorm spannenden Mix elektronischer Tanzmusik. So auch für die Büxenparade am Samstag mit Andre Butano aus Santiago de Chile, dem Labelgründer von Salty Nuts Fabe aus Mannheim, den Lokalmatadoren Beez & Simo sowie zahlreichen weiteren Acts. Und wer am Sonntag noch immer Appetit (und Energie) auf einen Nachschlag hat, für den öffnet Tante Frieda noch einmal die Keksdose und bittet zur furiosen Live-Performance von Doubting Thomas aus Berlin. Verstärkt wird er unter anderem von Antje, And.re & Donne sowie Rumlaut.