Ein psychedelischer Abend mit Komodo und Evil Empire Orchestra


Erlebe gleich zwei Bands an einem Abend, die dem psychedelischen Sound verfallen sind. Da wären zum einen Evil Empire Orchestra aus Belgien und zum anderen Komodo aus Holland.


Evil Empire Orchestra nahm ihre Debüt-EP live vor Publikum auf. Danach verbreitete sich ihr Sound wie ein Lauffeuer in den Ohren künftiger Fans. Es folgten eine Clubtour durch Belgien und Holland, über 25 Festivalauftritte im Sommer 2018 und eine zweiwöchige Clubtour durch China. Am 8. März erschien das Debütalbum «Start a Fire» des Oktetts. «Dieses Album ist eigentlich ein einziger Protestsong. Ein Feuer entfachen – die Themen, die in der Gesellschaft vor sich hin schwelen, sind für uns Zündstoff. Konventionelle Werte unterziehen wir einer Feuerprobe. Wir lassen uns musikalisch nicht einengen», sagt die Truppe über ihren ersten Longplayer. An ihrem Konzert bekommst du Psychedelic gemischt mit Soul Jazz und Garage Funk zu hören. Die raue, ungezähmte Soulstimme von Frontfrau Kimberly Dhondt und der groovige Sound machen jede ihrer Shows zu einem einzigartigen Erlebnis.

Entstanden ist das Projekt Komodo völlig spontan. Als sie von Sony verpflichtet wurden, mussten die beiden Frontmänner Gino und Tommy zuerst eine Band zusammentrommeln. Heute sorgt die Band für Ohrwurm-Garantie. Ihren psychodelischen Rock mischen sie mit allerhand wie Desert Blues, Surf Rock, 60er Pop, Hip Hop, Rumba und Indian Raga, dazu kommen Rhythmen sowie Instrumente, die man nicht erwartet. Du kannst dich also auf einen Abend voller Überraschungen einstellen und du wirst deine Beine nicht stillhalten können. Tickets für den 2-in-1-Abend bekommst du hier.