Gig-Preview: Black Midi


Bei Songs wie «Ducter» beginnen wir ganz nervös auf dem Sitz umher zu rutschen: Plötzlich hört sich Rockmusik wieder so ungestüm und spannend an wie vor etwa 18 Jahren, als Bands wie The Strokes und Franz Ferdinand Geschichte schrieben. Mitbekommen haben das Black Midi damals wohl kaum, die Engländer sind allesamt um die 20 und […]


Bei Songs wie «Ducter» beginnen wir ganz nervös auf dem Sitz umher zu rutschen: Plötzlich hört sich Rockmusik wieder so ungestüm und spannend an wie vor etwa 18 Jahren, als Bands wie The Strokes und Franz Ferdinand Geschichte schrieben. Mitbekommen haben das Black Midi damals wohl kaum, die Engländer sind allesamt um die 20 und spielen trotzdem einen dermassen furiosen Math-Rock, dass man sie guten Gewissens als the next big Heilsbringer of Gitarrensound nennen darf. Und seit wir sie an der diesjährigen Bad Bonn Kilbi gesehen haben, steht fest: Jup, auch live können sie’s.

Am 30. September im Bogen F (Zürich)

Diesen Artikel kannst du ab sofort in voller grafischer Pracht in unserer Online-Ausgabe des Printmagazins lesen.