Gig-Preview: Kampire


22. November in der Kaserne in Basel


Ugandas musikalischer Underground weckt seit einigen Monaten globale Neugier, zu verdanken ist das unter anderem dem Label Nyege Nyege, dem gleichnamigen Festival – sowie Acts wie Kampire. Neben ihrer Tätigkeit als Aktivistin und Autorin glänzt die von Diplo geförderte Künstlerin auch als DJ, deren virtuosen Afrohouse-Sets bereits an Events wie dem Sónar in Barcelona das Publikum begeisterten. Unermüdlich tourt Kampire dabei um die Welt und gilt inzwischen als eine der prominentesten Botschafterinnen ihrer heimischen brodelnden Partyszene.

Diesen Artikel kannst du ab sofort in voller grafischer Pracht in unserer Online-Ausgabe des Printmagazins lesen.