Gig-Preview: Sensu


Mit schwelgerischen Electronica-Tracks – irgendwo zwischen «Drive»-Soundtrack und ASMR-App – hat die Produzentin aus Baden bislang die Spannung auf ihr Debütalbum erhöht, oft wird sie dabei von Gastvokalisten wie Nadine Carina oder Otis Junior unterstützt. Jetzt ist «Embrace» von Sensu endlich da und wird im Exil würdig getauft. Zwölf Songs sind es geworden, die sich […]


Mit schwelgerischen Electronica-Tracks – irgendwo zwischen «Drive»-Soundtrack und ASMR-App – hat die Produzentin aus Baden bislang die Spannung auf ihr Debütalbum erhöht, oft wird sie dabei von Gastvokalisten wie Nadine Carina oder Otis Junior unterstützt. Jetzt ist «Embrace» von Sensu endlich da und wird im Exil würdig getauft. Zwölf Songs sind es geworden, die sich wie zwei liebende Arme schutzbietend um uns legen und bei der Plattenpremiere im Zürcher Club auch live garantiert ihren Zauber entfalten werden.

Am 19. September im Exil (Zürich)

Diesen Artikel kannst du ab sofort in voller grafischer Pracht in unserer Online-Ausgabe des Printmagazins lesen.