Raus mit dir! Ausgeh-Tipps zum Wochenende


Unsere anstehenden Lieblingsevents.


Bevor du in dein feinstes Paar Tanzschuhe schlüpfst und dich auf die Feierpirsch machst: Bitte halte dich an die vorgegebenen Sicherheitsmassnahmen. Wenn du dich nicht wohlfühlst oder dir sonst nicht sicher bist, bleib besser ganz zu Hause. Lies dich durchs RCKSTR-Archiv oder so. Sonst machen Daddy Berset oder Tiger Mom Rickli ruckzuck unsere Lieblingsläden wieder dicht und wir sehen irgendwann 2032 das nächste Mal eine Discokugel. Gut? Gut. Also legen wir los:

Du willst Herzblut & Live Sweat? Es gibt Herzblut & Live Sweat!

Tim Freitag, Freitag, 17. Juli, KUFA Lyss

In kaum eine andere Band sind wir schon so lange verknallt wie in Tim Freitag. Warum das so ist, liest du in DIESEM Interview. Dort geht es unter anderem auch um den Debütalbum-Release der Band, welcher durch The Rona etwas aus der Planung geriet. Nun endlich haben die Zürcher Indie-Prinzen und Rampensau-Kings Gelegenheit, ihre Songs live zu präsentieren. Im KUFA sind ausserdem Honey Mono als Support Act zu belauschen.

Du willst Seeluft? Es gibt Seeluft!

Nordair mit Seth Troxler, Samstag, 18. Juli, Nordstern Basel

Ganz hoher Besuch auf (nicht sehr) hoher See: Seth Troxler beehrt das Freiluft-Deck vom Nordstern. Der Amerikaner siedelte in den Mitte-00er Jahren von Detroit nach Europa über und baut seither seinen Ruf als einer der exzellentesten Techno-DJs auf dem Globus aus. Wer sich schon mal warm hören will, sollte Seths Soundcloud auschecken: Um uns den Lockdown etwas zu versüssen, hat Seth dort über 300 Stunden Musik und Mixes aus seinem Archiv hochgeladen.

Du willst Gartenparty? Es gibt Gartenparty!

Mitternachtskonzert mit Some Sprouts, Samstag, 18. Juli, Schüür Luzern

Vom Sommerprogramm der Schüür wirst du an dieser Stelle definitiv öfters lesen. Schliesslich hat die Location ein paar exzellente Liveacts für seine Gartenkonzerte zusammengestellt. Neben Singer/Songwriterin Akina McKenzie (Freitag, 20 Uhr), Abu (Samstag, 20 Uhr) und Rapper Visu (Samstag, 23 Uhr) sind wir insbesondere von Some Sprouts (Freitag, 23 Uhr) entzückt. Die deutsche Band schrammelt wunderbar verträumten Indie Rock, der perfekt zur Jahreszeit passt.

Du willst Klaus? Es gibt Klaus!

Klaus im Haus, Samstag, 18. Juli, Kornhaus Winterthur

Vor lauter Coolness nicht die Herzlichkeit vergessen, dieses Erfolgsrezept macht den Zürcher Langstrassenclub Klaus nun schon seit ein paar Jahren zur Lieblingslocation vieler Nacht- und Morgenschwärmer. An diesem Wochenende setzt sich das Klaus in die S-Bahn und nimmt das Winterthurer Kornhaus in Beschlag. Für die Beats sorgen dabei die stets formidablen Nici Faerber und Juli Lee.

Du willst Beach Vibes? Es gibt Beach Vibes!

Secret Island: Erika the Piñata, Sonntag, 19. Juli, Tiefenbrunnen Werft Zürich

Am Freitag eröffnet die Pop-up-Location Secret Island am Zürichseeufer und wird in diesem Sommer garantiert noch für so manche hinreissend schöne Erinnerung bei Daheimgebliebenen sorgen. Am Sonntag übernimmt das Label Erika the Piñata das Austanzen vom Wochenende und bittet dafür Nici Faerber und Juli Lee an die DJ-Decks. (Welcome back from Winti!) Verstärkung kriegen sie dabei von Bedran und And Hazel.

Du willst Festival-Gefühle? Es gibt Festival-Gefühle!

Gurten Alternativprogramm, Freitag bis Sonntag, 17. – 19. Juli, Bern

Heavy Sigh. An diesem Wochenende hätte das Gurtenfestival steigen sollen. Aber weil dieses Jahr ein ganz grosser Biss in die Schade-Schokolade ist, wird daraus nix. Was die Verantwortlichen aber nicht davon abgehalten hat, ein paar sehr reizende Ideen für ein Alternativ-Programm auszuhecken. Ausserdem gibts fixfertige Musik-Mixes für die (hoffentlich nicht Ego-)Party und auf SRF Konzerthighlights und einen Blick hinter die Kulissen. Man sieht sich nächstes Jahr, Gurten mon amour.