Art-Tipp: Sonderausstellung «Games»


Landesmuseum

Seit dem 17, Januar noch bis zum 13. April im Landesmuseum Zürich


Endlich hat Zürich wieder eine Old-School-Arcade. Na gut, sie steht zwar nur für ein paar Wochen als Sonderausstellung im Landesmuseum, aber immerhin: 50 Jahre Gaming-Geschichte, erlern- und erlebbar in fünf speziell hergerichteten Räumen. Vom einst bahnbrechenden Klötzchen-Pushing eines «Pong» bis zu den spektakulären Spaziergängen in VR-Welten deckt die pixelselige Präsentation ein Unterhaltungsmedium ab, das einerseits schon längst reif fürs Museum ist, gleichzeitig aber eine so spannende Zukunft birgt wie kaum eine andere Form des Entertainments.