Von Editors bis Rachel Green: Unsere Lieblingstermine der Woche


Editors

Welchen Kinostart, Live-Gig, Album-Release und Promi-Geburi solltest du in dieser Woche auf keinen Fall verpassen? Hier die Antworten.


Konzert der Woche

Freitag, 14. Februar – Editors, Komplex 457, Zürich

Wenn man von Indie-Rock spricht kommt man um die britische Band Editors nicht herum. Sie sind fast schon ein klein bisschen der Inbegriff des Indie-Rocks . Seit dem Jahr 2003 schaffen sie es das Genre mit New Wave und Post-Punk Einflüssen zu verfeinern. Nach sechs Studioalben haben sich die fünf hinter Editors entschieden im letzten Jahr ein Best of Album zu veröffentlichen. „Black Gold: Best of Editors“ nennt sich die LP gefüllt mit den Songs, die wir alle lieben und nicht mehr aus unseren Köpfen rauskriegen. Klar, dass ihr Konzert zu einem unserer Lieblingstermine gehört. Momentan ist die Band auf Tour und besucht dabei auch Zürich. Am Freitag kannst du die Show der Editors im Komplex 457 geniessen und dich verzaubern lassen. Tickets für die Show findest du HIER.

Kinostart der Woche

Donnerstag, 13. Februar – Sonic The Hedgehog

Fast so wie Cats verfolgte uns auch das erste Design von „Sonic The Hedgehog“ in unseren Alpträumen. Dank dem Abhaten der gesamten Internet-Community sieht Sonic nun aus wie der Sonic, den wir kennen und lieben. Und jetzt ist es soweit: Ab Donnerstag flimmert „Sonic The Hedgehog“ endlich über die Schweizer Kinoleinwände. Zusammen mit seinem neuen Freund und Sheriff Tom Wachowaski (James Marsden) versucht Sonic dem bösen Dr. Robotnik (Jim Carrey), das Handwerk zu legen. Dr. Robotnik versucht nämlich mit Sonics Kräften die Weltherrschaft an sich zu reissen. „Sonic The Hedgehog“ ist ein Film für alle, egal ob Kindheitserinnerungen, Jim Carrey-Fans oder einfach Animationsfilm-Fans.

Album-Release der Woche

Freitag, 14. Februar – Tame Impala: The Slow Rush

Tame Impala ist eigentlich nur Kevin Parker. Der Australier schreibt und produziert die Songs von Tame Impala im Alleingang. Das ist nur ein Grund dafür, dass er wohl eines der grössten Genies der heutigen Musikszene ist. Live wird Kevin von vier Freunden unterstützt. Tame Impala liefert seit dem Jahr 2007 Alben, die mehr sind, als einfach nur simple Musik. Sei es mit den Melodien der Songs oder der Ausgefeiltheit der Lyrics: Kevin Parker bringt seit „Innerspeaker“ aus dem Jahr 2010 mit jedem neuen Musikstück, das er veröffentlicht, einen frischen Wind in die beinahe schon Öde wirkende Musiklandschaft. „The Slow Rush“ ist eines der wohl am meisten ersehnten Alben des neuen Jahres. Am Freitag erblickt das neuste Werk von Tame Impala das Licht der Welt. Ob sich das Arschloch Trevor wieder einmischt, bleibt die Frage.

Party der Woche

Samstag, 15. Februar – Y-Not? Festivalhits im Exil, Zürich

Wir haben bereits wieder Februar. Holy Shit, schon der zweite Monat des neuen Jahres! Das heisst aber: Die Festivals rücken immer näher! Noch gut vier Monate und wir können unsere Hintern wieder an jeglichen Festivals schwingen und bei Bier den Alltag vergessen. Um die Sehnsucht nach den Festivals ein bisschen zu lindern, kannst du jetzt schon ein bisschen vorfeiern. Am Samstag ist dafür das Exil der perfekte Ort. Ein regelmässiger Lieblingstermin ist die „Y-Not? Festivalhits“ im Exil, die zum gemütlich besaufen und tanzen zu Arctic Monkeys, Yungblood, Foals und Co. einlädt. Ab 23:00 Uhr ist eintrudeln angesagt.

Y-Not? Festivalhits im Exil

Geburtstag der Woche

Dienstag, 11. Februar – Jennifer Aniston

Jennifer Aniston ist der lebende Beweis, dass man auch im Alter von 50 Jahren noch verdammt gut aussehen kann. Wir alle kennen sie entweder aus irgendeiner Komödie wie „Kill Your Boss“, „Trennung mit Hindernissen“ oder „Wir sind die Millers“, oder als Rachel von „Friends“. Die Halb-Griechin spielte schon in so vielen Filmen mit, dass wir uns erst gar nicht die Mühe machen, nachzuzählen. Neben den Schauspielern produziert Jennifer auch noch Filme und führt Regie. Wie kann man nur anders, als sie zu lieben?! Am Dienstag wird sie nun 51 Jahre alt und wir wünschen ihr alle Liebe der Welt zum Geburtstag. Wenn wir übrigens auch lieben ist Zack Galifianakis oder besser gesagt seine alte Show „Between Two Ferns“. Auch Jennifer Aniston war bereits bei Zack und den Farnen, gemeinsam mit Tila Tequila, jup, Tila Tequila….