Von Devendra Banhart bis Rick Astley: Unsere Lieblingstermine der Woche


Welchen Kinostart, Live-Gig, Album-Release und Promi-Geburi solltest du in dieser Woche auf keinen Fall verpassen? Hier die Antworten.


Konzert der Woche

Samstag, 8. Februar – Devendra Banhart, X-Tra, Zürich

Devendra Banharts Lieder sprühen vor Gemütlichkeit und Wohlbefinden. Die Stimme des Singer-Songwriters lullt einen regelrecht ein und lässt nicht mehr so schnell los. Schon seit den frühen 00er-Jahren macht der Halb-Amerikaner, Halb-Venezolaner Alben und verbreitet seine Musik hinaus in die Welt. Sein aktuelles Album „Ma“ veröffentlichte er im letzten Jahr und hat damit ein Werk voll Zärtlichkeit geschaffen. So passen seine Musikvideos perfekt zur Stimmung des Langspielers. Diese Woche besucht uns der 38-jährige in Zürich. Im X-Tra spielt er am Samstag seine Show zum Album „Ma“. Wenn du dich auch noch verzaubern lassen möchtest, findest du HIER noch Tickets für das Konzert von Devendra Banhart.

Kinostart der Woche

Donnerstag, 6. Februar – Birds of Prey

Nach einer Trennung spielen wir doch alle ein kleines bisschen verrückt. So auch Harley Quinn. Ja, Harley Quinn, Crazy… Wir wissen, Pleonasmus… Aber anyway, in „Birds of Prey“ hat sich Harley Quinn erst gerade von der Trennung vom Joker erholt. In Gotham City herrscht zurzeit auch Chaos. Der extremst narzisstische Gangsterboss Roman Sionis aka Black Mask steckt hinter der Entführung des Mädchens Cass. Das ist Anlass genug für Harley sich mit den Birds of Prey zusammenzuschliessen und gemeinsame Sache gegen Black Mask zu machen. Neben der Rolle der Harley Quinn übernahm Margot Robbie auch die Produktion des Films. Sie setzte sich zudem dafür ein, dass die Regie ebenfalls von einer Frau geführt wird. Gesagt, Getan: Regie für Birds of Prey führte Cathy Yan. Ab Donnerstag gibts den Film in den Schweizer Kinos.

Album-Release der Woche

Freitag, 7. Februar – Mighty Oaks: All Things Go

Mighty Oaks sind Ian Hooper, Craig Saunders und Claudio Donzelli. Alle drei stammen nicht aus ihrer jetzigen Heimat Deutschland. Ian ist Amerikaner, Craig ist Brite und Claudio ist Italiener. Trotzdem trafen sich ihre Wege und seit dem Jahr 2010 beglücken sie die Menschen mit ihrem dreistimmigen Folk-Pop. Ihr erstes Album „Howl“ nahmen sie noch in einem Wohnzimmer auf. Mittlerweile steht das dritte Album vor der Tür und das Ganze sieht ein bisschen anders aus. Was aber gleich bleibt, ist ihr Gute-Laune-Folk-Sound, den man auch nicht missen möchte. Am Freitag ist ihr neues Album „All Things Go“ überall erhältlich. Bis zum Freitag vergnügen wir uns aber noch ein bisschen mit den Vorab-Singles des Albums.

Party der Woche

Freitag, 7. Februar – Klaus zu Gast im Uferlos, Uferlos, Luzern

Klaus meets Ufi, Ufi meets Klaus. Züri meets Luzern, Luzern meets Züri. Ganz einfach! Wer gern im Klaus ist, ist auch gern im Uferlos, versprochen. Geliefert wird dir am Freitagabend Techno vom feinsten, das von Juli Lee (Klaus), Pazkal (Klaus) und Christo (Uferlos). Ab 23:00 Uhr läuft die Fete im Uferlos in Luzern. Deine Brieftasche wird es vermutlich etwa 10 bis 15 Stüzlis kosten, es wird sich aber lohnen. Mehr Details zur Party findest du HIER. Wenn du uns nicht glaubst, dass du dir die Party nicht entgehen lassen solltest, hier hast du die Sunday Session von Juli Lee, übrigens am Blausee, wunderschöne Kulisse….

Geburtstag der Woche

Donnertag, 6. Februar – Rick Astley

„Never gonna give you up, never gonna let you doooooown“ und den Hüftschwung nicht vergessen! Hach, ja, Rick Astley, dank ihm sind diese Textzeilen seit ca. 2008 immer wie omnipräsent. Rick Astley schenkte uns mit „Rickrollin“ nicht nur eines der ersten Memes überhaupt, er macht den Euro-Dance in den 80er-Jahren salonfähig. Das mit der Musik begleitet Richard Paul Astley, wie er mit bürgerlichen Namen heisst, auch schon sein Leben lang. Als Kind sang er bereits in einem Chor. Und auch wenn die besten Tage des Briten Vergangenheit sind, macht er immer noch Musik für all die Mütter da draussen. Im Jahr 2018 veröffentlichte er sein achtes Album „Beautiful Life“. Am Donnerstag wird Rick nun 54 Jahre alt. Wir wünschen alles Gute! Rick Astley hatte übrigens auch einen kleinen Gastauftritt in Star Wars: