Von Fast & Furious bis Arnold Schwarzenegger: Unsere Lieblingstermine der Woche


Welchen Kinostart, Live-Gig, Album-Release und Promi-Geburi solltest du in dieser Woche auf keinen Fall verpassen? Hier die Antworten.


Konzert der Woche
30. Juli – Bikini Death Race auf der Schützenmatte, Bern
Die Katze, der Panda und ein Typ mit Helm – das sind Bikini Death Race – eine elektronische Punkband aus Italien. Innerhalb eines Jahres nach der Gründung debütierten sie mit dem Longplayer «Party Animals» (2018). Mit diesem flüchteten sie vor den Momenten, in denen das Leben zu viel wurde mithilfe der Idiotie als Psychotherapie und des Dadaismus als Lebensphilosophie. Das Album ist für sie wie eine Therapie, in der sie die Sinnlosigkeit mithilfe der Sinnlosigkeit vertreiben. Logisch oder? Mit ihrem 8-Bit-Sound pusten sie jeden aus den Socken und lassen die Puppen tanzen.

Kinostart der Woche
1. August – Fast & Furious: Hobbs & Shaw
Der erste Spin-off von Fast & Furious kommt in die Kinos. Das war ja auch bloss eine Frage der Zeit. Im Actionfilm verkörpern Dwayne «The Rock» Johnson und Jason Statham wieder die bereits etablierten Figuren Luke Hobbs und Deckard Shaw. Gemeinsam müssen sie eine erneute Bedrohung durch den Cyber-Terroristen Brixton verhindern. Der Trailer verrät, dass es wieder ein Abenteuer mit Testosteron überbordenden One-Linern und unmöglichen Fahr-Manövern wird, doch liegt darin nicht der Unterhaltungswert von Fast & Furious?

Album-Release der Woche
2. August – Die Orsons: Orsons Island
Mit «Das Album» (2008) spalteten sie Lager und schieden Geister – Die Orsons. Auch über zehn Jahre nach der Gründung – eine lange Zeit für die unberechenbaren Orsons, auch ihr Label Chimperator Productions bezeichnet das Rap-Kollektiv gerne als «fragiles Konstrukt» – spielen sie nicht nach den ungeschriebenen Regeln des deutschen Rap-Game. Gerne verwenden sie Wörter wie «süss», «schön», «lieb» oder auch rosa Farben im Artwork und machen sich damit nicht nur Freunde. Orsons Island ist das fünfte Album und das erste seit vier Jahren. Während einer Auszeit traf sich das Quartett in erster Linie als Freunde, dabei entstand das neuste Werk. Darin besingen sie die vier Phasen der Suche nach der eigenen persönlichen Insel, einem Sehnsuchtsort. In die Schweiz kommen die Jungs am 2. November in die Schüür, Luzern und am 3. November ins Exil, Zürich.

Party der Woche
3. August – Nordair im Nordstern, Basel
Ja, wir sind Fans von Daypartys. Wie könnte man nicht bei diesen Temperaturen. Im Nordstern steigt diesen Samstag die Nordair-Party. Das klingt schon mal nach einer Abkühlung. Auf dem Roofdeck vom Nordstern mit dem kühlen Nass des Rheins daneben ist das natürlich kein Kunstwerk. Schwieriger wird es, wenn einem Turntable-Akrobaten wie Le Roi, b2b youANDme oder Nici Faeber soundmässig kräftig einheizen. Mit eisgekühlten Drinks und BBQ ist für das leibliche Wohl ebenfalls gesorgt. Die Tickets zur Sommersause gibts hier.

Geburtstag der Woche
30. Juli – Arnold Schwarzenegger
Fünffacher und jüngster Mister Universum ever, siebenfacher Mister Olympia, 38. Gouverneur Kaliforniens, erfolgreicher Filmschauspieler, Terminator; dürfen wir vorstellen: Arnold Schwarzenegger. Der Österreicher lebte mit seinem Erfolg den wahr gewordenen amerikanischen Traum. Für seine schauspielerische Tätigkeit erhielt er unter anderem einen Golden Globe, einen MTV Movie Award und selbstverständlich einen Stern auf dem Walk of Fame. Auch wenn er zu den Republikanern gehörte, wurde er als gemässigt konservativ wahrgenommen. Bei seiner Wahl verhalfen ihm Humor, Familiensinn und nicht zuletzt sein schauspielerisches Talent zu einem volksnahen, sympathischen Bild in der Öffentlichkeit. Ausserdem wollte er auf sein Gehalt als Gouverneur verzichten. Morgen feiert der Allrounder seinen 72. Geburtstag. Wir wünschen Arni nur das Beste!