Die besten Konzerte der Woche | Montag, 12., bis Sonntag, 18. Oktober


Wir sagen euch, vor welchen Bühnen ihr diese Woche bechern sollt. Montag, 12.10. Is Tropical Dank dem Vierer (ehemals Dreier) Is Tropical starten wir etwa so tanzfreudig in die Arbeitswoche, wie wir sie am vergangenen Freitagabend verlassen haben. Elektrisierender, experimenteller Synthiepop, gepaart mit der klaren Stimme Kirstie Flecks und gelegentlichen, akustischen Gastauftritten – all das […]


Wir sagen euch, vor welchen Bühnen ihr diese Woche bechern sollt.

Montag, 12.10.

Is Tropical

Dank dem Vierer (ehemals Dreier) Is Tropical starten wir etwa so tanzfreudig in die Arbeitswoche, wie wir sie am vergangenen Freitagabend verlassen haben. Elektrisierender, experimenteller Synthiepop, gepaart mit der klaren Stimme Kirstie Flecks und gelegentlichen, akustischen Gastauftritten – all das vereinen die Londoner auf ihrem neuen Album „Black Anything“. Und mindestens so versuchsfreudig wie ihr Sound kommt das neueste Schaffen auch daher: Die Scheibe ist in fünf verschiedene „Parts“ gespalten, die alle auf unterschiedlichen Kontinenten aufgenommen wurden und zeitlich versetzt releast werden.

Support: Batman aus Balgach (SG)

Wieso ihr unbedingt hinmüsst: Weil ihr mit Is Tropical den eintönigen Alltag für einen Abend vergessen wollt.

Wo: Mascotte, Theaterstrasse 10, 8001 Zürich
Tickets: Gibt’s bei Starticket für CHF 29.– .

Weiteres Datum: 13.10. L’Amalgame (Yverdon VD)

Dienstag, 13.10.

Speedy Ortiz

In den dreieinhalb Jahren seit ihrem Zusammentun, kletterten Speedy Ortiz kontinuierlich und mit kräftigen Zügen den Erfolgshang hoch. Nach mehreren bejubelten EPs und dem mit „Best New Music“ betitelten, ersten Longplayer „Major Arcana“, haute der Vierer aus Northampton (Massachusetts) im April dieses Jahres nun das heiss erwartete Follow-up „Foil Deer“ raus. Einmal mehr bestechen die Nordamerikaner um Sadie Dupuis mit grungigem, alternativem Rock-Sound, frischfrech gesungenen, komplexen Texten und raffinierten Gitarrenriffs, die unsere Musikherzen sprinten lassen.

Support: Trust Fund aus Bristol (UK)

Wieso ihr unbedingt hinmüsst: Weil ihr die (tatsächlich) allererste Schweizer Show der Nordamerikaner erleben wollt.

Wo: Bad Bonn, Bonn 2, 3186 Düdingen
Tickets: Gibt’s bei Starticket für CHF 25.– .

► Weiteres Datum: 12.10. Hafenkneipe Zürich

Mittwoch, 14.10.

SOAK

Das Auftreten von Bridie Monds-Watson alias SOAK zeugt zwar noch von jugendlichem Schabernack und Freiheitsgefühl, trotzdem legt die gerade mal achtzehnjährige Irin in ihren Texten bereits eine aussergewöhnliche Reife an den Tag. Eingebettet in gefühlvolle, akustische Dream-Pop-Konstrukte und getragen durch eine hauchfeine Stimme, verarbeitet und reflektiert sie auf ihrem Erstling „Before We Forgot How To Dream“ ihr Dasein als Teenager – uns im tiefen Innern zu berühren, ist damit ein leichtes Spiel.

Support: Kush Khazeela (die Sängerin der Band KYANI) aus Bern

Wieso ihr unbedingt hinmüsst: Weil SOAKs Konzerte jeweils ganz intime Ereignisse sind.

Wo: Papiersaal, Kalanderplatz 6 (Sihlcity), 8045 Zürich
Tickets: Gibt’s bei Starticket für CHF 30.– (Drink&Donate CHF 31.–).

► Weiteres Datum: 18.10. Le Romandie Rock Club (Lausanne)

Donnerstag, 15.10.

Rio Wolta

Rio Wolta will nicht auf sich sitzen lassen, was uns die heutige Welt so vehement aufzuzwingen versucht­ – er will aufwühlen, umwälzen, aufwecken und befreien. Dabei versteckt der Limmatstädter seine Provokation und kompromisslose Ehrlichkeit zwar hinter folkigen Pop-Melodien, einer erdigen Stimme und einer gewissen Verletzlichkeit. Trotzdem sollte man seinem 2015er Debütalbum „Swing For The Nation“ nie den Rücken kehren, denn es kann sich ohne Vorwarnung auch in eine ganz andere Richtung bewegen.

Support: Delorian Cloud Fire aus Basel

Wieso ihr unbedingt hinmüsst: Weil ihr Rio Wolta einen gebührenden Tour-Start bescheren wollt.

Wo: Union, Klybeckstrasse 95, 4057 Basel
Tickets: Der Eintritt kostet CHF 15.– .

► Wir verlosen 2x2 Tickets! Zum Mitmachen einfach eine Mail mit dem Betreff „Baggertanz“ und dem vollständigen Namen an win@rockstar.ch. Ausgelost wird am Donnerstag, 15.10., um 12.00 Uhr.

► Weitere Daten: 12.11. La Catrina (Zürich), 14.11. Grabenhalle (St. Gallen)

Freitag, 16.10.

The Soft Moon

Gegen 2010 hin beschloss Luis Vasquez alias The Soft Moon sich mal an ein paar Songs zu setzen – wo er dabei genau hinwollte, wusste er damals selbst noch nicht. Gelandet ist er irgendwo zwischen psychedelischem Punk, alternativem Elektro und EBM, wobei er oszillierend-flächige Beatteppiche mit sphärischem Synthesizer und einer verzerrten Stimme vermischt. Zeigte sich der Kalifornier auf seinem selbstbetitelten Debüt durchwegs düster und melancholisch, hat er sich bis zu seinem diesjährigen, dritten Album „Deeper“ von dieser Schwere gelöst.

Support: Codex Empire aus Grossbritannien

Wieso ihr unbedingt hinmüsst: Weil ihr Freunde der Tanzmusik zwei weitere Leckerbissen in eurem Konzerttagebuch verewigen wollt.

Wo: Rote Fabrik, Seestrasse 395, 8038 Zürich
Tickets: Gibt’s bei Starticket für CHF 33.– .

► Weitere Daten: 15.10. La Gravière (Genf), 17.10. Bad Bonn (Düdingen)

Samstag, 17.10.

Selah Sue

Gestartet ist Selah Sue 2011 mit einem selbstbetitelten Album, auf dem sich soulig-funkige Herzensmusik mit einer gänsehauterregenden Stimme paart. Diesen Frühling, gut vier Jahre Wartezeit und unzählige Shows später, erschien nun der heissersehnte Zweitling „Reason“ des belgischen „Raggamuffins“ – ein Nachfolger, der unterschiedlicher nicht sein könnte. Der Herzen raubende Soul ist zwar noch derselbe, halt einfach anders verpackt: Der klassische Funk-Sound ist der Moderne und treibendem Synthesizer gewichen, ohne es sich dabei nehmen zu lassen, uns trotzdem vom Hocker zu reissen.

Support: Alina Amuri aus Zürich

Wieso ihr unbedingt hinmüsst: Weil dieses Konzert aufgrund Selahs Kinderwunsch eines der letzten in der Schweiz für längere Zeit sein könnte.

Wo: X-TRA, Limmatstrasse 118, 8031 Zürich
Tickets: Gibt’s bei Starticket für CHF 52.– .

Weiteres Datum: 16.10. Volkshaus (Basel)

und ausserdem: 18.10. Le Métropole (Lausanne)

► Wir verlosen je 3×2 Tickets für Basel und Zürich! Zum Mitmachen einfach eine Mail mit dem Betreff „Babyshower in Basel“ bzw. „Babyshower in Zürich“ und dem vollständigen Namen an win@rockstar.ch.

Sonntag, 18.10.

Girl Band

Nackte Oberkörper, fliegende Haare, Schweiss, dröhnende Gehörgänge und Kontrollverlust – nach all dem klingt die Dubliner Girl Band. Haben sich die Iren schon in Jugendjahren oft zusammengesetzt um zu jammen, entwickelten sich daraus schnell mal musikalischen Ideen. Und genau so lässt sich ihr Sound auch am treffendsten beschreiben: Mit Off-Beat-Drums, verzerrten Gitarrenriffs und hallendem Bass erzeugt der Viermannbund ein komplexes, futuristisches und forderndes Noise-Punk-Gerüst, dessen Ecken und Kanten uns im wahrsten Sinne des Wortes die Kleider vom Leib reisst.

Wieso ihr unbedingt hinmüsst: Weil ihr euch vor dem gefürchteten Montag unbedingt noch einen ordentlichen Mindfuck abholen wollt.

Wo: Bad Bonn, Bonn 2, 3186 Düdingen
Tickets: Gibt’s bei Starticket für CHF 25.– .