Blöterliwasser Best-of – 8 Schweizer Retro-Limos (Remos?) und wie du sie aufmotzen kannst


In diesen heissesten aller Sommertagen sind wir nicht nur thirsty nach menschlicher Zuneigung (hach), sondern auch nach bunten Wässerchen voll mit Zucker und Aromastoffen. Momentan besonders beliebt sind ja all diese Old-Timey-Limonaden, die aussehen, als würden sie von einem Typen mit Zylinder aus seinem Westernwagen verkauft. Wir dagegen besinnen uns auf jene Flaschen, die uns Omi in der Kindheit auf den Tisch gestellt hat – und tüfteln dabei aus, wie man diesen Traditionsmarken noch einen Extra-Schuss verpassen könnte.


Kommt aus: Eptingen (BL)
Gibts seit: 1949

Das Grapefruitgetränk steckt dank seinem Logo ja ohnehin schon mit einem Flügel in der Karibik. Machen wir die Reise also komplett und mischen es mit Rum (Extrapunkte, wenn wir den Pepita-Ara z.B. auf die Schulter von Captain Morgan setzen) und etwas Limettensaft.

Kommt aus: Stäfa (ZH)
Gibts seit: 1952

Einige der benebelsten Köpfe des Landes haben sich schon daran versucht, einen Longdrink aus dem Rivella herauszuholen – uns sind bereits Rezepte mit Röteli, Weisswein und Passoa begegnet. Unsere Antwort lautet dagegen: ganz viel Eis und Johnnie Walker Red Label.

Kommt aus: Eglisau (ZH)
Gibts seit: 1938

Was «Stranger Things» kann, macht unsere Bar schon lange: Wir bringen die 80s zurück! Damals war die Mischung aus Cola und dem Weinbrand Asbach Uralt der letzte Schrei, äh, Hicks. Wir mischen aber noch etwas Cherry Aromatic Bitter rein für zusätzlichen Punch.

Kommt aus: Grono (TI)
Gibts seit: 1921

Die Dosierung verlangt – je nach deinem Geschmack – etwas Feintuning. Aber wenn es dann Klick macht, schmeckt das Rezept besser als das es sich liest: Gazosa plus Amaretto plus Bier. Oder wie alle deine Freunde an der nächsten Pool-Party sagen werden: Mamma fucking Mia!

Kommt aus: Genf (GE)
Gibts seit: 1790

Gin? Wodka? Danke für die Inputs, Captain Obvious. Doch statt wir das Indian Tonic mit den üblichen Spirituosen lieblos vermählen, lassen wir es doch für einmal etwas sommerflirten und zwar mit den fruchtigen Alternativen Midori und Limoncello sowie einem Zitronenschnitz.

Kommt aus: Rothrist (SO)
Gibts seit: 1964

Während einer Australienreise kam der damalige Rivella-Chef dermassen auf den Geschmack von Passionsfrucht, dass er nach seiner Heimkehr just dieses Getränk kreierte. Wir verfeinern es mit Tequila und Cointreau und machen daraus eine Lazy Person Passion Fruit Margarita.

Kommt aus: Elm (GL)
Gibts seit: 1927

Martini Bianco, Elmer Citro, bisschen Pfefferminz und voilà: Jedes Elmer Girl wäre begeistert. (No shit: In den 1960ern hielt Elmer Citro jeden Sommer einen «Elmer Girl»-Beauty-Contest ab. Bis zu 1,1 Millionen Leute reichten jeweils ihre Stimmzettel für die Gewinnerin ab.)

Kommt aus: Hallau (SH)
Gibts seit: 1945

Wie oft mussten wir als Kind zu Silvester hiermit anstossen, während sich die Erwachsenen das gute Zeug reinhauen durften? Wir rächen uns mit einer Negroni-Variante und tauschen den Gin gegen Rimuss, dazu kommen Campari, roter Wermut und ein Orangen-Twist.

Diesen Artikel kannst du ab sofort in voller grafischer Pracht in unserer Online-Ausgabe des Printmagazins lesen.