Elephbo macht vermeintlichen Müll fit für den Kleiderschrank


Mit diesen Teilen siehst du nicht nur oberstylisch aus, du kannst sie ausserdem ohne schlechtes Gewissen tragen. Die Taschen, Sneaker, Caps usw. von Elephbo sind nämlich aus recyceltem Müll hergestellt. Würde man bei diesem Anblick gar nicht vermuten, oder?


Das Bewusstsein für die Umwelt nimmt in unseren Köpfen immer mehr Platz ein und das ist gut so. Es ist also auch nicht verwunderlich, dass grüne Köpfe immer weniger Kompromisse im Alltag schliessen müssen, weil immer mehr Unternehmen auf die Umwelt-Schiene setzen. Das Start-up Elephbo hat sich dies von Anfang an zu Herzen genommen und fabriziert Schuhe, Rucksäcke, Caps, Taschen und Etuis mit einem einzigartigen Touch aus recycelten Zementsäcken aus Kambodscha.

Ein Team vor Ort treiben sich täglich auf den Baustellen Kambodschas rum, um die Zementsäcke einzusammeln. Danach werden die Säcke ohne Chemikalien und von Hand gewaschen und in der kambodschanischen Sonne getrocknet. Alle Produkte mit Leder werden in einem kleinen Familienbetrieb in Bosnien gefertigt. Die restlichen Produkte werden von ausgewählten Partnern mit hohen Fair-Trade Ansprüchen in Asien und Europa hergestellt. Auch alle ergänzenden Materialien erfüllen strengste Fair-Trade-Standards.

Produktion in Kambodscha

Mit ein bisschen Glück kannst du in unserer Tombola am Greenfield Festival, am Trucker & Country Festival oder am Openair Gampel eines der stylischen Teile gewinnen oder du machst gleich Nägel mit Köpfen im Online-Shop.

Produktion in Bosnien