Geburtstagsgrüsse von Stormy Daniels? Cameo macht’s möglich


Wir werden bald 15 und haben uns gedacht, wir wollen uns mal was ganz besonderes gönnen. Wieso nicht einen Star für uns «Happy Birthday» singen lassen?


Im März wird RCKSTR 15 Jahre alt und was wünscht sich ein Teenie zum Geburtstag mehr als ein Shoutout vom Lieblingspromi? Und damit meinen wir jetzt nicht den Sänger von Pegasus, der jeden Tag an unserem Büro vorbeigeht und durchs Fenster guckt und trotzdem nie reinkommt (Noah, echt jetzt, was machst du bloss an der abgefucktesten Strasse im Zürcher Kreis 4, schau wenigstens endlich mal auf einen Kaffee rein!). Unser Blick schweift vielmehr nach Hollywood und durch das Start-up Cameo lassen sich neuerdings Stars buchen, die für eine Gebühr ein persönliches Gruss-Video aufzeichnen – meist während sie mit wackelndem Handy auf dem Weg zu Whole Foods sind oder so. Das Angebot der Nebenverdienstler/innen liest sich wie ein echtes «Who is who (of who’s that again?)». Wir haben uns begeistert/entsetzt durch das Artist-Roster auf der Website cameo.com geklickt und schon mal eine Vorauswahl getroffen.

Wesley Snipes, $500
1999: Wir wären vor Aufregung fast die Wände hoch beim Gedanken, dass uns für gerade mal 500 Dollar Blade persönlich viel Glück zur Lehrabschlussprüfung wünscht.
2019: Wir hoffen einfach, dass Snipes den Betrag auch ordentlich versteuert und nicht wieder im Knast landet.

Snooki, $300
Wir sind uns ziemlich sicher, dass man es als «Wohltätige Zuwendungen» von den Steuern abziehen kann, wenn man die Ex-Cast von «Jersey Shore» beschäftigt. Wobei $300 sportlich sind für jemanden, dessen einziger Punkt im CV lautet «Ich war sooo besoffen vor der Kamera».

Rebecca Black, $40
Tut uns leid, wenn dir jetzt der Refrain zu «Friday» für den Rest des Tages nicht mehr aus dem Kopf geht. Und es ist nicht vollkommen ausgeschlossen, dass Becca ihr Honorar dazu verwendet, Songs für all die restlichen Wochentage zu produzieren. Uh-oh.

Hosico the Cat, $50
Einen vollen Fuffi für das Video einer fetten Instagram-Katze, die wahrscheinlich nicht mal «Happy Birthday» miauen kann? So gut haben wir unser Geld nicht mehr angelegt, seit wir damals eine Luxus-Cabana fürs Fyre Festival reserviert haben.

Stormy Daniels, $250
130’000 Dollar Schweigegeld soll Stormy Daniels von Trumps Ex-Anwalt Michael Cohen erhalten haben, damit sie sich über ihre angebliche Affäre mit dem POTUS ausschweigt. Genützt hat es nix und mit 250 Dollar ist es scheinbar ohnehin viel günstiger, sie zum Reden zu bringen.

Mandi Macias, $5
Wir haben zwar noch nie einen Song von, äh, Sängerin Mandi Macias gehört, aber wenn das mal kein absolut unschlagbares Schnäppchen ist. Wahrscheinlich holt sie damit knapp mal die Stromkosten wieder rein, die sie fürs Aufladen vom Handy benötigt.

Backpack Kid, $40
Oh. Hey. Der Goof, der den verdammten Floss-Dance erfunden hat. Selbstverständlich wollen wir jedem ans Schienbein treten, der sich an dem Move versucht. Aber vielleicht steckt BPK die Kohle in eine anständige Ausbildung, damit er nicht endet wie das Star Wars Kid.

Zach Galligan, $39.99
Mal davon abgesehen, dass wir grosse Fans der «Gremlins»-Filme sind, entzückt es uns sehr, wie Hauptdarsteller Galligan seinen Preis mit Cent-Betrag festlegt als wäre er ein Stabmixer bei Lidl. Sparfüchse greifen hier sofort zu – in your face, Backpack Kid!

Diesen Artikel kannst du ab sofort in voller grafischer Pracht in unserer Online-Ausgabe des Printmagazins lesen.