X
Steel Panther

Zu enge Leggings, zu viel Haarspray, Songtexte, gegen denen die von Mötley Crüe, Guns’n’Roses und Konsorten so harmlos wie Kinderlieder klingen und einem Lidschatten der besser sitzt als der deiner Mutter – das sind die Markenzeichen von Steel Panther. Jahrelang galt die Band bestehend aus Michael Starr (Gesang), Satchel (Gitarre), Lexxi Foxx (Bass) und Stix Zadinia (Schlagzeug) als best-gehütetes Geheimnis der Rockszene. Sie verdienten sich Ihre Sporen mit wöchentlichen Shows in Hollywood und Las Vegas ab und wechselten dabei ihren Bandnamen ungefähr so oft wie ihre Frauen. Die Gelegenheit, sich von Steel Panther für eine Nacht in die 80er Hollywood Glam Metal Szene zu versetzen gibt es am Freitag, 9. Februar 2018 im Volkshaus Zürich, wenn sie im Rahmen ihrer gleichnamigen Tour auch die Schweiz durchqueren. Dann heisst es wieder Leggings montieren und Brüste nicht zu fest einpacken! Tickets gibt's hier.

X
Phoenix

Was heute zum populären Alternativ-Sound gehört kann Phoenix schon lange: Vor 20 Jahren haben sie mit Electro-Pop ihre Karriere ins Rollen gebracht und haben mit dem neuen Album «Ti Amo» von neuem in die richtige Spur eingegleist. Auf ihrer neuen Platte geben sie mit manchmal schrillen Tönen, oft nostalgischen Beatles-Grooves und träumerischen Melodien erneut preis, dass ihre Musik nicht nur einen eigenen Charakter hat sondern auch zeitlos ist. Die Refrains, die oft auf Italienisch oder Französisch gesungen werden, strahlen eine klingen nach Meer und Sonnenschein und bringen kulturellen Aufschwung in ihre Songs. Im Oktober startet die Phoenix-Tour in den USA und Südamerika, dann geht’s ab nach Europa. Am Mittwoch, 21. März 2018 treten sie im Volkshaus in Zürich auf. (gin)

X
Elrow Zurich – Sambodromo do Brasil
28.04.2018 X-TRA, Zürich

Die Party des Jahres vom Spanischen Label «Elrow» findet am 28. April im X-TRA unter dem Motto «Sambodromo do Brasil» statt! Tauchen Sie in das musikalische Spektakel ein, lassen Sie sich von einzigartigen Electro-Klängen verschlingen und tanzen Sie bis ins Morgengrauen. Sichern Sie sich jetzt schon Tickets, denn wer weiss, wann Sie einzigartige Show wieder erleben werden. Tickets gibt's hier.

08.08.2016
Rubrik

Chreis: Im Umkreis der Powerkreativen


Seit Ende Mai gibt es ihn nun, den Chreis: Ein Fashion-Pop-up in der Europaallee. Wie viele andere seiner Sorte zelebriert er aufstrebende Schweizer Designer, dabei hat er sein Niveau angenehm hoch angesetzt.

Der «Chreis» ist mehr als nur ein Mode-Provisorium. Er ist ein Begegnungsort zwischen Kunde und Designer. Mitinhaberin NaÏma Tenebris erklärt uns die Idee dahinter so: «Der Name ‘Chreis’ bezieht sich auch auf unseren Kreis: also befreundete DesignerInnen und Gleichgesinnte». Handerlesene Ware von Komono, der Newcomerin Stefanie Biggel oder Bitten Stetter, die an der Kunsthochschule Trendforschung unterrichtet, spiegeln die Ideologie der Ladenauswahl: Statement-Pieces und funktional-verspielter Minimalismus. Die Preise sind zahlbar, aber werden trotzdem bereits gestandenen Gestaltern gerecht, die eine «Komm, wir nähen Turnsäckli»-Phase ausgelassen haben.

So reicht die Bandbreite von filigranem Schmuck, welcher an Schlangenskelette erinnert, bis hin zu Ringen aus dem 3D-Drucker (direkt von der Berlin Fashion Week rekrutiert). Das Sortiment als Ganzes passt dabei solide zusammen, ohne willkürlich zu wirken. Auch die Einrichtung verspricht eine zielsichere Ruhe; helle Auslagen ergänzt mit schrägen Eye-Catchern: «Da wir alle junge Unternehmerinnen sind, haben wir uns auch alles selbst aufgebaut, einen Teil konnten wir übernehmen, vieles haben wir dank unseren Partnern selber gezimmert.»

Zwischen Tabaketuis aus Fischleder und futuristischen Print-Kunstwerken
Die Macherinnen, die hier die Stränge ziehen, sind neben NaÏma Miranda Kaloudis und die Schwestern Beata und Zuzana Majkutová. Mit ihrem Label Tenebris Jewelry hat sich NaÏma auf hochwertigen Schmuck spezialisiert. Miranda fertigt unter dem Brand MDK nicht nur – aber ganz besonders – raffinierte Lederteile an. By Majkutovà bringt Unisex-Mode an Mann und Frau. Kennengelernt hat sich das Power-Kollektiv an den unzähligen Märkten in Zürich, zum Teil sogar als Standnachbarinnen. «Es gibt so viele talentierte Jung-Designer in unserem Umkreis – da kommt man unweigerlich ins Gespräch und will sich gegenseitig auch unterstützen, diese Solidarität ist die Grundlage vom Chreis», so NaÏma. Bis Ende September kann man den Chreis noch bestaunen.

Mo – Fr: 11 – 19 Uhr
Sa: 10 – 18 Uhr
Lagerstrasse 34, 8004 Zürich
zu Gast bei comepony & Friends in der Europaallee
chreis.com



Kommende RCKSTR Events & Partys

Steel Panther
09.02.2018
Phoenix
21.03.2018
Elrow Zurich – Sambodromo do Brasil
28.04.2018

Newsletter anmelden

Unseren Newsletter versenden wir Donnerstags.

Aktuelle Ausgabe online lesen

Anzeige