30.05.2016
Rubrik

Extremes auf Zeit: G-Shock Pop-up-Store


Diesen Frühling hat in Zug ein Pop-up der anderen Art aufgemacht. Der erste G-SHOCK-Store der Schweiz hat noch viel mit uns vor und dabei geht’s nicht nur um Uhren.

Casio hat mit seiner G-Shock ein japanisches Traditionsprodukt erschaffen, das schon seit vielen Jahren einen festen Platz im Herzen der sportlich und unkonventionellen Kundschaft hat. Denn im Gegenzug zu den sonstigen Modellen mit Retro-Ästhetik, die Casio eigentlich im Programm hat, ist G-Schock ein echter Design-Gegensatz: Auffälliges Plastikgehäuse und knallige Farben zielen auf andere Bedingungen ab als die metallischen Zeitmesser.

Vor allem mit den neuesten Serien wie der «Master of G» am Handgelenk ist keine Schlammpfütze zu tief und kein Extremsport zu gefährlich. Mit der «Tricolor-Series» wird hingegen ein internationaler Designanspruch verteidigt, der in der Uhrenszene schon seit Ewigkeiten Verwendung findet: die Farbkombination Weiss, Blau und Rot. Die Königin der G-Shock-Variationen ist aber die «GPS-Hybrid-Wave-Ceptor». Diese langatmige Freundin ist eine Hommage an die klassische Rolex in modernem Gewand. Präzisionshandwerk auf James-Bond-Level. Aber genug gefachsimpelt, denn nicht nur Zeitmesser werden im G-Shock-Pop-up-Store angeboten, sondern auch andere hochkarätige Marken, die voll und ganz dem Thema Freizeit unterstellt sind. Onitsuka Tiger sowie der Sneaker-Laden Snipes präsentieren in Zug ihre neuesten Kollektionen, mit denen Sie Ihre Füsse bequem schmücken können – ob Sie dann mit ihren neuen Tretern auch in Schlammpfützen springen wollen, bleibt Ihnen überlassen.

G-SHOCK Pop-Up Store, Metalli-Einkaufspassage Zug, April bis Sommer 2016

G-Shock MTG
mit Edelstahlgehäuse, Saphirglas, GPS und dualer Zeitanzeige


Kommende RCKSTR Events & Partys

Newsletter anmelden

Unseren Newsletter versenden wir Donnerstags.

Aktuelle Ausgabe online lesen

Anzeige