Album-Review: Fiji – Bizarre


Das neue Album von Fiji ist seit dem 15. Februar im Handel und hier ist unser Senf dazu.


Ryan Gosling, hol die braunen Fahrerhandschuhe aus der Skorpionjackentasche, denn zu diesen Songs solltest du in «Drive» noch ein paar Runden um den Block drehen. Das Berner Synthie-Pop-Duo Fiji funkelt auch auf seinem fünften Album unter geheimnisvollem Discolicht und liefert mit «Strong Velvet» und «In the Mood For Love» einige seiner bisher stärksten Tracks ab. Sängerin Simone De Lorenzi haucht und faucht dabei wie eine ménage à deux zwischen Grace Jones und Marianne Faithfull und verleiht dabei den pumpenden Beats gleichermassen Intimität und Sexyness.
4/5 Sterne
Für Fans von: Goldfrapp, Christine and the Queens, Ladytron

Diesen Artikel kannst du ab sofort in voller grafischer Pracht in unserer Online-Ausgabe des Printmagazins lesen.