Album-Review: Ider – Emotional Education



Es scheint, als würden sich die BFFs Lily Somerville und Megan Marwick auf ihrem Debütalbum gegenseitig Mut zusingen – und auch allen anderen, die über Sinn und Plan in dieser komplizierten Welt und seinen komplizierten Menschen seufzen. Probleme werden dabei zwar keine gelöst, aber ein ansprechender Soundtrack aus gefühlsgeladenem Power-Pop geschaffen. Nicht jeder Bänger schlägt dabei ins Ziel (wir geben den teilweise überbordenden «E-oh-e-oh-eh»-Shakira-Chören die Schuld), doch speziell in Midtempo-Tracks wie «Saddest Generation» wissen Ider zu überzeugen und berühren.
4/5 Sterne
Für Fans von: Grimes, MS MR, Chrvches

Diesen Artikel kannst du ab sofort in voller grafischer Pracht in unserer Online-Ausgabe des Printmagazins lesen.