Album-Review: Kele – 2042


Brexit Soundtrack


Ist «Let England Burn» nun so was wie Keles transatlantisches Echo zu Childish Gambinos explosivem «This Is America»? Der ehemalige Frontmann von Bloc Party macht zumindest keinen Bogen um die lodernden Brandherde der Stunde – furios bringt er beispielsweise im Opener «Jungle Bunny» die Rassenthematik auf den Punkt und in den Groove. Immer wieder findet Kele im Politischen aber auch das Persönliche und so ist «2042» ein aufwühlendes, aufregendes, intimes und eklektisches Stück Pop geworden – womöglich das bislang beste Album des 38-jährigen Liverpoolers.

4/5 Sterne

Für Fans von Kendrick Lamar, Blood Orange, Little Simz

Diesen Artikel kannst du ab sofort in voller grafischer Pracht in unserer Online-Ausgabe des Printmagazins lesen.