Album-Review: Tove Lo – Sunshine Kitty


Clubby Pop. Hot AF


Und dann quietscht plötzlich auch noch Kylie Minogue vorbei: Dem vierten Album von Tove Lo mangelt es nicht an einer illustren Gästeliste – auch ALMA, Doja Cat und Jax Jones schauen auf der Party der schwedischen Sängerin vorbei. Doch neben all den tanztauglichen (und manchmal knapp cheesigen) Produktionen gibt sich Tove in den Songtexten so introspektiv und nachdenklich wie noch selten in ihrer Karriere. Wollten wir es langweilig klingen lassen, würden wir jetzt wohl von einer «gereiften Künstlerin» reden. Lassen wir aber – und haben mit «Sunshine Kitty» einfach unseren Spass.

4/5 Sterne

Für Fans von Halsey, Hayley Kioyoko, Anne-Marie

Diesen Artikel kannst du ab sofort in voller grafischer Pracht in unserer Online-Ausgabe des Printmagazins lesen.