Album-Review: Vampire Weekend – Father Of The Bride



Sollte Wes Anderson jemals das Coachella Festival verfilmen, wir hätten da schon mal den passenden Soundtrack gefunden. Sechs Jahre nach dem Release ihres Geniestreichs «Modern Vampires of the City» und dem Abgang vom federführenden Bandmitglied Rostam Batman-glij strecken Vampire Weekend die Fühler, äh, Fangzähne nun in die Gefilde von 70s Folk, fein ausgewählten Samples und einem so liebevollen und frisch klingenden Pop-Sound, der trotz aller Experimentierfreude niemals an Zugänglichkeit verliert – und uns alle in eine lange, warme Umarmung einschliessen möchte.
5/5 Sterne
Für Fans von: The Coral, Dr. Dog, The Byrds

Diesen Artikel kannst du ab sofort in voller grafischer Pracht in unserer Online-Ausgabe des Printmagazins lesen.