Cold Reading vollenden ihre Zeitreise


Die fünf Luzerner von Cold Reading haben sich zu Beginn des Jahres einiges vorgenommen. Das Ziel: drei EPs, die am Ende ein Konzeptalbum ergeben. Nun kündigen sie mit dem ersten Song der letzten EP "Future Continuous", direkt das fertige Album an.


„Future Continuous“ nennt sich die letzte EP, die Teil eines Konzeptalbums über, you can guess it, Zeit ist. Cold Reading Präsentieren nun den ersten Song zum letzten Teil des wohl kompliziertesten Album-Releases der letzten Jahre, der uns untergekommen ist.

Verträumt und trotzdem nachdenklich

Der neuste Release „Tree Diagram“ ist ein Stück vertonte nachdenkliche Melancholie. Synths laden zu Beginn auf einen unbekannten Weg ein. Feine eingängige Drums ergreifen dich dabei an der Hand und man wird zusammen mit klangvollen Klavierklängen, einer melodiösen Wand aus Bass und Gitarren-Riffs übergeben. Passend dazu wird man mit den Lyrics „Are you still wandering? Are you Lost?“ begrüsst. Das ist erst der Beginn einer Reise durch sich selbst und der Frage, was hätte sein können.

Das Video, das beinahe einem Kurzfilm ähnelt, wurde in Mexiko produziert und spielt – wie schon das ganze Konzept des kommenden Albums – mit dem Thema Zeit. Kurzgefasst könnte man sagen, das Video ist eine Verbildlichung einer Endlosschleife.

Das Konzept wird endgültig verwirklicht

Die dritte EP in diesem Jahr von Cold Reading ist gleichzeitig auch die Letzte des Konzeptalbums „ZYT“, das am 31. Januar veröffentlicht wird. Auf dem Album werden nicht nur die EPs „Past Perfect“, „Present Tense“ und „Future Continuous“ dann auch endlich als physisches Gut oder präziser ausgedrückt als Vinyl erhältlich. Zum Album dazu wird es ein Hörspiel der Song-Trilogie „Through the Woods“ zu hören geben.