Das RCKSTR-Corona-Freundebuch mit DAIF


Unsere Interview-Reihe zum Lockdown.


Wir vermissen Konzerte, Freunde und Familie. Um diesem Herzschmerz ein bisschen entgegenzuwirken, haben wir unseren liebsten Menschen aus dem Konzert und Nachtleben unser Freundesbuch geschickt. 

Dieses Mal mit DAIF. Wenn du DAIF ein bisschen weniger vermissen willst, checkt doch sein Instagram aus.

Mit wem verbringst du den Lockdown?
Die meiste Zeit alleine Zuhause, zwischen Synthesizern und Prosecco. Alle zwei Wochen oder so verziehe ich mich mit Jessica Jurassica irgendwo in die Provinz, um an unserem Trance-Album mit CAPSLOCK SUPERSTAR zu arbeiten (mehr dazu in ihrer Kolumne im aktuellen RCKSTR).

Was hast du letzte Nacht geträumt?
Ich sollte mich ab diesem Jahr als selbstständig melden und habe gestern zwei Stunden über AHV und Steuern nachgelesen und habe vom Buchhalten geträumt. Nicht wirklich ein Albtraum, aber auch nicht sehr geil.

Was ist in deinem Kühlschrank?
Drei bis vier Dosenprosecco, etwas Amphetamin (das braucht man jetzt ja nicht mehr) und ein huge Beutel Bärlauch. Kräutersammeln als Ausgleich zum Rumhocken funktioniert ganz okay.

Für wen würdest du die Lockdown Regeln brechen?
Das hab ich letztes Wochenende aus Versehen schon getan. Eine befreundete Metalband wollte eigentlich zu Dritt auf ihr neues Vinyl anstossen, ich wollte mitmachen, und dann sassen da plötzlich statt einer noch eine weitere Metalband rum und wir waren zu zehnt oder so. Ich bin dann bald wieder abgehauen, nicht Mal wegen dem schlechten Gewissen, sondern weil ich nach zwei Stunden Thrash-Metal genug von dem Zeug habe.

Wann warst du das letzte Mal draussen?
Heute, Bärlauchpflücken. Spazieren hilft.

Was ist dein Go-To Lockdown-Outfit?
Ein Fake-Nike-Trainer aus Buenos Aires. 

Was hörst du zur Zeit auf Repeat?
Das neuste Dachs-Album (guilty pleasure) und alle Releases von prozpera. Big shoutout, würde sehr gerne die Lockdown-Regeln brechen, um sie mal zu treffen <3

Mit wem telefonierst du am meisten?
Mit Metalheads. Das ist ein bisschen sad, ich weiss. Aber ich hab bald einige Produktionsjobs und irgendwie sind die alle von Metal-Bands und so.

Was machst du jetzt in deiner Freizeit?
Ich habe seit Wochen den Drang, mein Macbook aufzuschrauben und zu putzen. Self-Care oder so.

Trinkst du mehr Alkohol als sonst?
Ich bin ein bisschen stolz, wenn ich an einem Tag erst nach 16 Uhr zu Trinken beginne.

Was vermisst du aktuell am meisten?
Live-Shows. Ich habe mir letztens das erste Mal eine Streaming-Show reingezogen und das hat mich einfach nur traurig gemacht.

Was hast du in dieser Zeit gelernt?
Ich habe mir ein sehr nices Video-Overlay mit Rosen und Herzen gebastelt. Skypen mit mir ist eine Experience, imfall.

Was wünschst du dir für die Zeit danach?
Ich hoffe, dass nicht all zu viele Clubs und Bars sterben.