Eluveitie zelebrieren die Wiedergeburt auf ihrem neuen Album «Ategnatos»


Heute erscheint das achte Album der Schweizer Folk-Metal-Band Eluveitie. «Ategnatos» heisst das gute Stück und erzählt nicht nur vom jüngsten Tag sondern auch von der Erneuerung.


Mit der Single «Rebirth», die bereits im Oktober 2017 veröffentlicht wurde, lieferten die neun Headbanger einen ersten Vorgeschmack auf die Platte «Ategnatos», welche heute erscheint. Auf diesen Longplayer mussten die Fans so lange warten wie noch nie. Doch es hat sich gelohnt. Wie gewohnt aber noch besser mischt Eluveitie schnelle keltische Musik mit harten Gitarren-Riffs. Die kräftige Stimme von Frontmann und Growling-Meister Chrigel und die sanfte Stimme von Fabienne Erni ergeben einen spannenden und harmonischen Mix. Ebenfalls mit von der Partie ist ein echtes Streichquartett. Das ist nicht nur unglaublich cool sondern sorgt auch für eine ordentliche Portion Gänsehaut.

Ategnatos ist das gallische Wort für wiedergeboren. Darum geht es im Album aber nicht nur. Laut Chrigel ist es «eine Art Offenbarung, eine Prophezeiung des jüngsten Tages.» Denn die Wiedergeburt hat seinen Preis. «Vor dem Glück kommt stets das Leiden. Und stets Dunkelheit vor dem Licht», erklärt Chrigel weiter. Wer den «verborgenen, lang vergessenen Schlüssel für Veränderung und Erneuerung» finden will, kann das leider erst am 13. Juni am Greenfield Festival, weil das Konzert heute Abend im Les Docks in Lausanne komplett ausverkauft ist. Bis dahin könnt ihr euch hier das Album zur Überbrückung kaufen.