X
Queens of the Stone Age

Nach vier langen Jahren melden sich Queens of the Stone Age endlich zurück! Im August erscheint das neue Album "Villains" gefolgt von einer Welt-Tour auf der sie am 6. November auch bei uns in der Schweiz Halt machen. Josh Homme gründete bereits in Schulzeiten mit Freunden die Band "Kyuss", mit der er das Genre des Stoner Rock erfand. 1996 trennte sich die Band, aber nur ein Jahr später tauchte er als charismatischer Frontmanns von Queens of the Stone Age wieder auf. Von Anfang an stehen die Kalifornier für kompromisslosen, unaufhaltsam nach vorne preschenden Gitarrensound. Schon bei ihrem ersten, selbstbetitelten Album von 1998 standen die Zeichen auf Erfolg. Mit den darauf folgenden Platten ging es für die Band musikalisch und kommerziell immer weiter bergauf. Der weltweite Durchbruch kam mit dem dritten Album "Songs For The Deaf", welches von ihrem Freund Dave Grohl (Nirvana/Foo Fighters) eingetrommelt wurde, fast überall in Europa hohe Chart-Positionen erreichte und Josh Homme somit endgültig zu einem Superstar der alternativen Musikszene machte. Mit ihren unglaublichen Live-Shows beweisen QOTSA immer wieder, dass sie die beste Band sind, wenn es um wuchtigen, leidenschaftlichen und staubtrockenen Rock'n'Roll geht und deshalb sollte man für ihr einziges Schweizer Konzert in der Samsung Hall Zürich ganz schnell Tickets sichern!

X

Von federleichten Popmelodien über eingängige Indie Rock-Hymnen bis zu harten Metal-Kompositionen; musikalische Köstlichkeiten gibt es in unserem Land en masse. Tagtäglich bespielen Bands und Solokünstler die kleinen Bühnen von Clubs und Bars. Vom Konzertkeller in Hinterpfupfingen bis zur internationalen Bühne ist es allerdings ein weiter Weg. Der Bandcontest Swiss Live Talent will diese Odyssee etwas abkürzen. Nach bereits zwei Ausgaben hat sich der Contest zum Sprungbrett für aufstrebende Künstler gemausert. Nachdem 25 Experten der Schweizer Musikszene die eingereichten Tracks von 665 Bands durchgeackert haben, stehen nun die Nominierten in sieben Kategorien für den Swiss Live Talent Award fest. Mit dabei sind auch Namen, die wir bereits kennen: Odd Beholder, One Sentence. Supervisor, Dirty Sound Magnet, John Gailo, Wassily, Dachs, Fai Baba, Zeal & Ardor, Long Tall Jefferson oder a=f/m (Bild) sind nur einige der vielen Bands, die am 17. und 18. November in sechs Berner Locations zum Konzertmarathon antreten dürfen, bei dem auch Sie herzlich eingeladen sind, ihren Favoriten vor Ort anzufeuern. Eine internationale Jury wird schlussendlich dann den Sieger des diesjährigen Swiss Live Talents küren. Gewonnen haben aber eigentlich schon alle, die auf der Bühne stehen: Die Jury besteht nämlich aus Booker, Event-Veranstalter, Clubbetreiber und Medienleute aus dem In- und Ausland. Wer hier entdeckt wird, ist also dem Ziel, erfolgreich Musik zu machen, schon einen grossen Schritt weiter. (miku/kätt)

10.10.2017
Rubrik Musik

Frischfleisch im Oktober mit Klain Karoo und NRVS LVRS


Mal brandneu, mal in neuem Gewand und manchmal auch erst jetzt im internationalen Markt angekommen: Hier finden Sie die frischesten Acts des Monats Oktober.

Klain Karoo (Bild)

Anfang 2017, M4Music Festival in Zürich, Demotape Clinic: Klain Karoo tauchen aus dem Nichts auf, schaffen es mit ihrer süffigen Ballade «Stay A Little While» direkt in die Top 3 des angesehenen Wettbewerbs und setzen sich fix in unseren Gehörgängen fest.Der Song war eigentlich noch gar nicht fertig, da wollte ihn SRF 3 schon spielen», sagt Benjamin Schmid, Keyboarder und Songwriter der Band. Danach folgte der Aufbau aus dem Lehrbuch: Die Debüt-Single wurde unter anderem CH-Song der Woche bei SRF Virus und die Band arbeitete fleissig an neuer Musik. Kürzlich erschien ihr neuster Wurf «Don’t Talk» – was für eine Endorphinbombe! Eine riesen Hook, wie sie von Chvrches oder The 1975 kommen könnte, flächig-pumpende Synthesizer und ein warmer, sehnsüchtiger Gesang. Ja, ein richtiger Ohrwurm: «Es ist definitiv unser poppigster Song.» Trotzdem überrascht «Don’t Talk» mit viel Tiefgang und hat einen so ausgefeilten Sound, dass man gerne länger als 3 Minuten und 23 Sekunden darin verweilen will. So lange halt, bis die vier Freunde uns den nächsten Leckerbissen servieren. (fan)

Für Fans von: Metric, Ellie Goulding, The Knife
Live: 12. 10. Albani (Winterthur), 27.10. Mehrspur (Zürich), 21.12. Songbird Festival (Davos)

-> Die Debüt-EP « Lights Down Low» erscheint am 13. Oktober.



NRVS LVRS

Hallo NRVS LVRS, 2010 hat angerufen und will seine fehlenden Vokale wieder! Während sich der Bandname (ausgesprochen: Nervous Lovers) eher an die Rave-Acts à la MSTRKRFT oder SBSTRKT von früher hält, ist die Musik, die dieses Duo ausspuckt, so ganz anders, als die Beats mit denen wir früher unsere Röhrlihosen-Beine im Takt auf dem Discoboden aufstampfen liessen. Stattdessen schwofen wir im Grufti-Viervierteltakt über den Dancefloor, lassen die lange Mähne sanft von links nach rechts schwingen und verlieren uns in dem satten Synth-Wave-Beat aus San Fransisco. Mit Chillwave- und Dreampop-Elementen kreiert das Ehepaar (ja, es gibt tatsächlich noch diese verheirateten Music-Couples, wer hätte das heutzutage gedacht?) eine interessante Neuinterpretation von Indie-Pop und New Wave Goth Feels. Dass Bevin Fernandez’ Stimme einen dann auch entfernt an die Emoversion von Kate Bush erinnert, setzt dem ganzen Projekt die Krone auf. Das zweite Album «Electric Dead» macht Lust auf Konzerte im Herbst, Spaziergänge im Herbst, Sex im Herbst, Liebeskummer im Herbst und schafft es sogar, dass wir es nur noch halb so schlimm finden, dass das Wetter den Altweibersommer schlicht übersprungen hat und gleich zu Nasskaltgrau übergegangen ist. (kätt)

Für Fans von: Boy Harsher, Drab Majesty, Siouxsie and the Banshees
Live: 16.10. Monomontag (Winterthur)

-> Das Album «Electric Dead» erscheint am 13. Oktober.



So klingt die aktuelle Ausgabe


Newsletter anmelden

Unseren Newsletter versenden wir Donnerstags.

Kommende RCKSTR-Events

Queens of the Stone Age
06.11.2017
Swiss Live Talents
17.11.2017