X
Steel Panther

Zu enge Leggings, zu viel Haarspray, Songtexte, gegen denen die von Mötley Crüe, Guns’n’Roses und Konsorten so harmlos wie Kinderlieder klingen und einem Lidschatten der besser sitzt als der deiner Mutter – das sind die Markenzeichen von Steel Panther. Jahrelang galt die Band bestehend aus Michael Starr (Gesang), Satchel (Gitarre), Lexxi Foxx (Bass) und Stix Zadinia (Schlagzeug) als best-gehütetes Geheimnis der Rockszene. Sie verdienten sich Ihre Sporen mit wöchentlichen Shows in Hollywood und Las Vegas ab und wechselten dabei ihren Bandnamen ungefähr so oft wie ihre Frauen. Die Gelegenheit, sich von Steel Panther für eine Nacht in die 80er Hollywood Glam Metal Szene zu versetzen gibt es am Freitag, 9. Februar 2018 im Volkshaus Zürich, wenn sie im Rahmen ihrer gleichnamigen Tour auch die Schweiz durchqueren. Dann heisst es wieder Leggings montieren und Brüste nicht zu fest einpacken! Tickets gibt's hier.

X
Phoenix

Was heute zum populären Alternativ-Sound gehört kann Phoenix schon lange: Vor 20 Jahren haben sie mit Electro-Pop ihre Karriere ins Rollen gebracht und haben mit dem neuen Album «Ti Amo» von neuem in die richtige Spur eingegleist. Auf ihrer neuen Platte geben sie mit manchmal schrillen Tönen, oft nostalgischen Beatles-Grooves und träumerischen Melodien erneut preis, dass ihre Musik nicht nur einen eigenen Charakter hat sondern auch zeitlos ist. Die Refrains, die oft auf Italienisch oder Französisch gesungen werden, strahlen eine klingen nach Meer und Sonnenschein und bringen kulturellen Aufschwung in ihre Songs. Im Oktober startet die Phoenix-Tour in den USA und Südamerika, dann geht’s ab nach Europa. Am Mittwoch, 21. März 2018 treten sie im Volkshaus in Zürich auf. (gin)

X
Elrow Zurich – Sambodromo do Brasil
28.04.2018 X-TRA, Zürich

Die Party des Jahres vom Spanischen Label «Elrow» findet am 28. April im X-TRA unter dem Motto «Sambodromo do Brasil» statt! Tauchen Sie in das musikalische Spektakel ein, lassen Sie sich von einzigartigen Electro-Klängen verschlingen und tanzen Sie bis ins Morgengrauen. Sichern Sie sich jetzt schon Tickets, denn wer weiss, wann Sie einzigartige Show wieder erleben werden. Tickets gibt's hier.

10.10.2017
Rubrik Musik

Frischfleisch im Oktober mit Klain Karoo und NRVS LVRS


Mal brandneu, mal in neuem Gewand und manchmal auch erst jetzt im internationalen Markt angekommen: Hier finden Sie die frischesten Acts des Monats Oktober.

Klain Karoo (Bild)

Anfang 2017, M4Music Festival in Zürich, Demotape Clinic: Klain Karoo tauchen aus dem Nichts auf, schaffen es mit ihrer süffigen Ballade «Stay A Little While» direkt in die Top 3 des angesehenen Wettbewerbs und setzen sich fix in unseren Gehörgängen fest.Der Song war eigentlich noch gar nicht fertig, da wollte ihn SRF 3 schon spielen», sagt Benjamin Schmid, Keyboarder und Songwriter der Band. Danach folgte der Aufbau aus dem Lehrbuch: Die Debüt-Single wurde unter anderem CH-Song der Woche bei SRF Virus und die Band arbeitete fleissig an neuer Musik. Kürzlich erschien ihr neuster Wurf «Don’t Talk» – was für eine Endorphinbombe! Eine riesen Hook, wie sie von Chvrches oder The 1975 kommen könnte, flächig-pumpende Synthesizer und ein warmer, sehnsüchtiger Gesang. Ja, ein richtiger Ohrwurm: «Es ist definitiv unser poppigster Song.» Trotzdem überrascht «Don’t Talk» mit viel Tiefgang und hat einen so ausgefeilten Sound, dass man gerne länger als 3 Minuten und 23 Sekunden darin verweilen will. So lange halt, bis die vier Freunde uns den nächsten Leckerbissen servieren. (fan)

Für Fans von: Metric, Ellie Goulding, The Knife
Live: 12. 10. Albani (Winterthur), 27.10. Mehrspur (Zürich), 21.12. Songbird Festival (Davos)

-> Die Debüt-EP « Lights Down Low» erscheint am 13. Oktober.



NRVS LVRS

Hallo NRVS LVRS, 2010 hat angerufen und will seine fehlenden Vokale wieder! Während sich der Bandname (ausgesprochen: Nervous Lovers) eher an die Rave-Acts à la MSTRKRFT oder SBSTRKT von früher hält, ist die Musik, die dieses Duo ausspuckt, so ganz anders, als die Beats mit denen wir früher unsere Röhrlihosen-Beine im Takt auf dem Discoboden aufstampfen liessen. Stattdessen schwofen wir im Grufti-Viervierteltakt über den Dancefloor, lassen die lange Mähne sanft von links nach rechts schwingen und verlieren uns in dem satten Synth-Wave-Beat aus San Fransisco. Mit Chillwave- und Dreampop-Elementen kreiert das Ehepaar (ja, es gibt tatsächlich noch diese verheirateten Music-Couples, wer hätte das heutzutage gedacht?) eine interessante Neuinterpretation von Indie-Pop und New Wave Goth Feels. Dass Bevin Fernandez’ Stimme einen dann auch entfernt an die Emoversion von Kate Bush erinnert, setzt dem ganzen Projekt die Krone auf. Das zweite Album «Electric Dead» macht Lust auf Konzerte im Herbst, Spaziergänge im Herbst, Sex im Herbst, Liebeskummer im Herbst und schafft es sogar, dass wir es nur noch halb so schlimm finden, dass das Wetter den Altweibersommer schlicht übersprungen hat und gleich zu Nasskaltgrau übergegangen ist. (kätt)

Für Fans von: Boy Harsher, Drab Majesty, Siouxsie and the Banshees
Live: 16.10. Monomontag (Winterthur)

-> Das Album «Electric Dead» erscheint am 13. Oktober.



So klingt die aktuelle Ausgabe


Newsletter anmelden

Unseren Newsletter versenden wir Donnerstags.

Kommende RCKSTR-Events

Steel Panther
09.02.2018
Phoenix
21.03.2018
Elrow Zurich – Sambodromo do Brasil
28.04.2018