21.02.2017
Rubrik Musik

LP-Review: Bilderbuch – «Magic Life»


Schräg-Kunst: Die Band aus Österreich liefert mit ihrem neusten Lonplayer nicht nur einen würdigen Nachfolger für ihre früheren Tonträger, sie setzen gar noch einen drauf. Obwohl zunächst ein Chaos auf der Platte zu herrschen scheint, wird der rote Faden bei jedem weiteren Durchhören klarer.

Die 2015er Platte «SCHICK SCHOCK» verhalf Bilderbuch zum Durchbruch, weil die vier Wiener dabei aus versextem Pop, Vocoder-Wahnsinn und Austro-Glam einen unwiderstehlichen Zaubertrank brauten. Mit «Magic Life» knüpfen sie nahtlos daran an und tauchen Gitarrensolo voran ins Extreme: Melodien werden bis zur Unkenntlichkeit verzerrt, die Entspanntheit kennt kaum Grenzen, die Anglizismen nehmen Überhand. Als Gesamtwerk wächst das Album mit jedem Durchgang, für ein, zwei schnelle Songs zwischendurch aber ist es zu anspruchsvoll – was verrückt ist, tönen doch die meisten Tracks wie von einem Besoffenen, unter dem Fenster seiner Angebeteten singenden Dadaisten vorgetragen. Für den Gig der Band am 26. 3. Zürcher X-TRA verlosen wir 2 x 2 Tickets. Hier geht’s zur Verlosung.

Magic Life – Bilderbuch auf iTunes

Für Fans von: Leoparden-Pumps, Acid und Burt Reynolds‘ Brusthaar

Wertung:

Live: 26.3. X-TRA (Zürich), 23.-25.6. Southside Festival (Deutschland), 30.6. OpenAir St. Gallen (St. Gallen), 11.8. Open Air Basel (Basel)



So klingt die aktuelle Ausgabe


Newsletter anmelden

Unseren Newsletter versenden wir Donnerstags.

Kommende RCKSTR-Events