07.04.2017
Rubrik Musik

LP-Review: Cold War Kids – «LA Divine»


Ein weiteres Jahr, ein weiteres Album der Cold War Kids und ein weiterer Schritt weg vom Punk. Obwohl sich die Jungs aus Los Angeles nicht sehr neuartig präsentieren, kommt die LP frisch daher.

Manchmal gehen einem die Cold War Kids mit ihren überladenen Tracks und übersteuerten Vocals auf den Sack. «Luck Down» ist so ein Fall, bei dem die Ohren ob all dem Lärm kapitulieren. Glücklicherweise ist dieser Song eine Ausnahme, der Rest der musikalischen Liebeserklärung an Los Angeles strotzt nämlich vor der gewohnt explosiven Melodieverliebtheit des kalifornischen Fünfers. Das Album hat nochmals einen Schritt vom Post-Punk weg hin zum Pop gemacht und ähnelt seinen beiden Vorgängerplatten trotzdem streckenweise zu sehr – die erfrischende Klavier-Dancenummer «Invincible» ausgenommen.

Für Fans von: Fitz And The Tantrums, Saint Motel, Kaiser Chiefs

Wertung: 

Cold War Kids – «LA Divine» auf iTunes


So klingt die aktuelle Ausgabe


Newsletter anmelden

Unseren Newsletter versenden wir Donnerstags.

Kommende RCKSTR-Events