04.11.2016
Rubrik Musik

LP-Review: JAWS – «Simplicity»


Die vierköpfige Band aus England liefert mit ihrem zweiten Studioalbum eine schöne Symbiose aus sanften Indie-Pop-Melodien und fetzigen Rock-Tracks.

Nach ihrem wunderbaren Erstling «Be Slowly» und einer darauf folgenden Stille tauchen JAWS endlich wieder an der Front auf. Diese Zeit haben die vier Briten wohl auch gebraucht, um die Puzzleteile zum Zweitwerk «Simplicity» zusammenzusetzen. Mit Erfolg! Wie schon bei Platte Nummer eins sind die Tracks mal shoegazig-verträumt, dann mal wieder mit einem solch heissen Rock-Beat unterlegt, dass wir am liebsten in unseren viel zu engen Röhrlijeans im Abart tanzen möchten. Das Album schafft es, uns von «Just A Boy» bis zu «The Invisible Sleep» von den Socken zu hauen.

Simplicity – JAWS auf iTunes

Für Fans von: Skaters, Splashh, Swim Deep

Wertung:



So klingt die aktuelle Ausgabe


Newsletter anmelden

Unseren Newsletter versenden wir Donnerstags.

Kommende RCKSTR-Events