27.05.2016
Rubrik Musik

LP-Review: Rob Zombie – “T.E.W.A.W.S.O.C.D.”


Rob Zombie selbst sagt von seiner neuen Platte, dass sie “seriously our heaviest most fucked up musical monster to date” sei. Schock-Rock der Extraklasse, was aber nicht umbedingt heissen muss, dass die Musik auch erste Klasse ist.

Des Zombies Stärke liegt eher im cinematographischen Bereich. Dies bestätigt sich von neuem nach dem Hören seines Albums «The Electric Warlock Acid Witch Satanic Orgy Celebration Dispenser». Die Industrial-Haudrauf-Schiene passt zwar zu seinem visuellen Stil, besonders originell wirkt sie heutzutage aber nicht mehr. Immerhin scheint er es selbst mit Songtiteln wie «Well, Everybody’s Fucking In A U.F.O.» nie todernst zu meinen. Und bald kommt auch sein neuer Horrorstreifen «31». Rob Zombie, bleib bei deinen Filmen.

The Electric Warlock Acid Witch Satanic Orgy Celebration – Rob Zombie auf iTunes

Für Fans von: Alice Cooper, Rammstein, B-Movies

Wertung:



So klingt die aktuelle Ausgabe


Newsletter anmelden

Unseren Newsletter versenden wir Donnerstags.

Kommende RCKSTR-Events