31.10.2016
Rubrik Musik

LP-Review: The Pretty Reckless – «Who You Selling For»


Das dritte Album der vierköpfigen Band aus New York City hat einiges an Reife gewonnen und könnte damit auch als letzter Befreiungsschlag dienen, um Frontfrau Taylor Momsen endlich von ihrem Teenie-Serien-Image zu lösen.

Man darf der Welt nicht ankreiden, wenn sie die Rockband einer blutjungen Schauspielerin, die in einer Teenie-Serie einen Wannabe-Vamp spielt, nicht für voll nimmt. Doch Taylor Momsens Rolle in «Gossip Girl» liegt nun vier Jahre zurück, sie selbst ist 23 Jahre alt und ihre Musik hat Ecken und Kanten gewonnen. Die dritte Studioplatte «Who You Selling For» ist das auf Genre-Scheuklappen pfeifende («Mad Love» ist Disco mit Glam-Gitarren, «Back To The River» wurzelt tief im Roots-Rock und mit «Oh My God» könnte gar Lemmy etwas anfangen) Ergebnis dieses Reifeprozesses und wenn die Welt diesen nicht anerkennt, dann darf man ihr dies sehr wohl ankreiden.

Who You Selling For – The Pretty Reckless auf iTunes.

Für Fans von: Halestorm, Biffy Clyro, Shinedown

Wertung:



So klingt die aktuelle Ausgabe


Newsletter anmelden

Unseren Newsletter versenden wir Donnerstags.

Kommende RCKSTR-Events