02.12.2016
Rubrik Musik

LP-Review: The Trouble With Templeton – «Someday, Buddy»


Die Indie-Folk-Pop-Band liefert mit ihrer aktuellen Platte ein solides Gesamtwerk, welches aus starken und eigenständigen Tracks besteht.

Wenn man sich die Platte der Band um Singer-Songwriter Thomas Calder anhört, fühlt es sich an, als würde man in einem Brockenhaus herumstöbern: Man hat verschiedene Einzelstücke mit eigenem Charakter vor sich, auf denen ein Hauch wehmütiger Vergänglichkeit eines anderen Lebens zu liegen scheint. Jedes der neun Lieder von «Someday, Buddy» erzählt durch die bedachte Komposition aus Lyrics und Melodie eine eigene Geschichte, die einem nicht einmal bekannt sein muss, um sich von der emotionalen Darbietung berühren zu lassen.

Someday, Buddy – The Trouble With Templeton auf iTunes

Für Fans von: Death Cab for Cutie, Bright Eyes, Radiohead

Wertung:



So klingt die aktuelle Ausgabe


Newsletter anmelden

Unseren Newsletter versenden wir Donnerstags.

Kommende RCKSTR-Events