08.12.2017
Rubrik Musik

Review-Freitag: Die Platte der Woche von Gaia


Diese Woche haben wir zwar nur ein Album, dafür aber ein richtig geiles: Das Electro-Synth-Pop-Spektakel von Gaia.

Electro-Synth-Pop-Spektakel: Gaia – «Space»

Gaia haben sich Zeit gelassen für ihre neue EP – das hört man. Die Luzerner klingen auf “Space” reifer und abgeklärter denn je. Der gleichnamige Titelsong ist ein lasziver Opener mit viel Drive, der an die früheren Werke der Band anschliesst. “Charade” wiederum zeigt mit non-chalantem Electro Pop, dass mehr als nur raven drin liegt und “Hades” und “Teichverse” präsentieren die experimentell Bandbreite der Jungs. Zum Schluss geht es auf “Pretty Tired of Both of Us…” nochmals ordentlich nach vorne, bevor die EP mit dem leicht nervigen “Thing” ihr Ende findet. Gaia untermauern mit ihrem neuen Release ihren Status als eine der spannendesten Bands der Schweiz.

Für Fans von: Goose, Gang Of Four, Roosevelt
Wertung:

 

Gaia – «Space» auf iTunes



So klingt die aktuelle Ausgabe


Newsletter anmelden

Unseren Newsletter versenden wir Donnerstags.

Kommende RCKSTR-Events