Vsitor erfinden den Pop neu


Mit ihrem Debütalbum «Keep on Running» entführt dich das Trio Vsitor mit ihrer Synthie-lastigen Musik begleitet von Gitarren in eine Welt des Pops, die du so noch nicht gehört hast.


Am 26. April veröffentlichte das Schweizer Pop-Trio Vsitor ihr Debütalbum «Keep on Running». Wenn du da reinhörst, wirst du direkt in eine unbekannte Klangwelt hineingezogen, in der sich wabernder Synthie-Sound und vibrierende Gitarren abwechseln. Mit viel Selbstbewusstsein, mal flüsternd, mal laut und verlangend singt Lea Maria Fries über den Wandel von unseren komplexen, fragilen Beziehung zu anderen Menschen. Begleitet wird sie dabei von David Koch (Gesang und Gitarre) und Valentin Liechti (Gesang und Schlagzeug).

Der Prozess bis zur fertigen Platte dauerte zwei Jahre. Dabei wurden unzählige verschiedene Skizzen von den gleichen Songs angefertigt und immer wieder untereinander ausgetauscht. Die Grundlage für eine Komposition stellten dann jene Klangfragmente dar, die von David und Valentin für interessant genug befunden wurden. Lea stiess erst zum Kreativprozess hinzu, als es daran ging, die Geschichten zur Musik zu kreieren. Als dann Vocals und Melodien standen, arbeitete die ganze Band die Songs weiter aus. Teamwork beherrscht das Trio auf jeden Fall.

Wenn du jetzt von Vsitor überzeugt bis, was nicht schwer sein dürfte, musst du gar nicht mehr lange auf die nächsten Konzerte warten:
3. Mai, Südpol Luzern
4. Mai, Bahnhof Bruggen St. Gallen
10. Mai, Werkk Baden
11. Mai, Mehrspur Zürich
18. Mai, Badhüsli Basel
2. Juni, Turnhalle Progr Bern