Die «Bachelorette» Top 3 Power Rankings, Folge 7


Jeden Dienstag frisch geschniegelt: Die einzige «Bachelorette»-Berichterstattung, die du brauchst. Diesmal: The Joy of Painting und Super Fabio Kart.


Letzte Woche musste sich wegen Pfingsten unserer Heiliger Geist von Chanelle und ihren verbleibenden Jüngern erholen. In der neuen Episode macht die Bachelorette aber dort weiter, wo sie zuletzt aufgehört hat und droppt mehr Bodies als ein Song von Drowning Pool. Und so wird aus unserem Fab* (*Fearless Ascending Buben) 5 Power Ranking ein Top* (Tremendous Overachieving Prinzen) 3 Power Ranking. Und so langsam sehen wir endlich ein Licht am Ende der Haargeltube. Let‘s RANK.

Platz 1: Mike

Es hat etwas gedauert, aber seit dem Geständnis aus der letzten Folge können wir nun dank «Der mit dem Kind» die Kandidaten Mike und Giovanni unterscheiden. Und auch beim Grossen Preis von Chanelles Herz schiebt sich Mike (der mit dem Kind) in die Pole Position. Zunächst einmal muss er aber eine Doppelchallenge aus «Super Mario Kart» und «Mario Paint» bestehen: Irgendwo in Thailand fällt an diesem Tag ein Kindergeburtstag ins Wasser, weil die Produktion von «Die Bachelorette» die Go-Kart-Bahn benötigt. Nach dem Rennen müssen die Jungs zudem ein Bild ihrer Dulcinea del Toboso malen.

Leider geht beim Portrait keiner der Jungs full Dennis Reynolds und Mike (der mit dem Kind) gewinnt beide Aufgaben bravourös. Dabei lässt er so viel Papier weiss (siehe Titelbild), dass er wohl die künstlerische Philosophie von «American Dads» Roger verfolgt und es die Linien sind, die er nicht malt, die ihn verfolgen. Auch egal, denn anschliessend darf Mike (der mit dem Kind) Chanelle in den Pool folgen, wo die Mario-Trilogie komplett wird und ihre erogenen Zonen das Unterwasserlevel von «Super Mario Bros.» nachspielen.

Platz 2: Marko

Wer so ca. um 20.30 Uhr ohne Vorwarnung auf 3+ geschaltet hat, fragte sich womöglich kurz «Hm, diese Szene aus ‚Insidious‘ kenne ich gar nicht.». Denn was Marko beim grossen Bob-Ross-Cup auf die Leinwand bringt, sieht aus wie die Zeichnung eines Kindes, das im Horrorfilm als einziger die Dämonen sehen kann und mit nervöser Hand zu Papier bringt. Markos Eltern sollten ihn besorgt zur Seite nehmen und fragen, ob er mit einer netten Frau Doktor darüber reden möchte. Könnte dieser Horror in Colour reden, würde er «Töööte miiiich» flüstern und uns mit in die Tiefen der Hölle ziehen. Holy shit.

Aber Marko kann nicht nur nicht zeichnen, er kann auch nicht Cocktails mixen. Um herauszufinden, welcher Mann mehr Gespür für «Sinnlichkeit» und «Eleganz» hat, bittet die Bachelorette Marko und Fabio, sie mit einem selbstkreierten Drink abzufüllen. Keiner der Jungs schaut dabei aus wie Tom Cruise auf «Kokomo». Aber zumindest schmeckt Fabios Pfütze nicht, als hätte man das Geschirrtuch einer Après-Ski-Bar ins Martiniglas ausgewrungen. Man schaue sich bloss Markos Gesicht an. Als würde er die kreischende Leiche von Lemongrab austrinken.

Platz 3: Giovanni

Von allen versauten Rollenspiel-Szenarien ist «Mach mit mir Schluss, Baby!» eines der ungewöhnlicheren, aber okay. Chanelle besteht darauf und lädt Giovanni (der ohne Kind) und Robert zum Probedurchlauf einer ohnehin scheinbar unweigerlichen Trennung. Keiner der beiden nimmt den schnellsten und Brücken verbrennendsten Weg «Ich hatte Sex mit deiner Schwester, byeeeee». Dafür fantasiert Robert als Begründung irgendwelche schlüpfrigen Videos herbei, die ihm Cha-Chas Ex zukommen lässt. «Babe, du trendest bei Xhamster, ES IST AUS!» ist ein Level von Gaslighting, wie man es zuletzt bei der Hindenburg gesehen hat.

Giovanni dagegen kommt in unter zehn Sätzen zum «Du hast was besseres verdient» und lässt damit Chanelle so sanft hinab, als würde sich eine dicke Perserkatze auf einen ergonomischen Matratzenkern legen. Ladies, wenn ihr euch eine Beziehung wünscht, in der ihr euch jeden Tag auf ein liebevolles Abservieren freuen könnt: Giovanni ist euer uomo. (Und er hat kein Kind!) Zur Belohnung darf er dafür mit Chanelle ins Knutsch-Tipi. Du weisst, das Finale kommt näher, wenn die Bachelorette inzwischen Küsse verteilt, als würde sie von Butters gemanagt.

Auf dem Flug nach Hause: Mike Cees, Robert, Fabio

Robert und Fabio waren offensichtlich umsonst beim Coiffeur und haben mit ihrer Haarpracht auch die Kraft für den Kampf um Chanelle verloren. Ein biblisches Ende, wie es sich gehört. Und DJ Mike Cees hat nun endlich Zeit für seinen Eintrag auf ResidentAdvisor eine ausführliche Autobiografie, die ihm einst eine Schamanin empfohlen hat (lol). Brauchst du einen Ghostwriter, Mike? Shit, wir melden uns freiwillig! Mögliche Arbeitstitel: «Tragic Mike XXL», «Michel aus Lönneberghain» oder «Cees and Desist: Berlin Nights».