Social Media 2.0 – Die neue Castl App


Die Vergangenheit hat gezeigt, dass soziale Netzwerke ein Ablaufdatum haben: RIP Myspace, RIP MSN, RIP Netlog. Auch Facebook mutiert langsam zu einer 50+-Plattform. Als Gegenstück zur perfekt inszenierten Welt auf Instagram gesellt sich jetzt eine Schweizer App mit einem völlig neuen Konzept zur Social Media Landschaft.


Die heutige Schnelllebigkeit macht auch vor den zum Teil dafür verantwortlichen sozialen Netzwerken nicht halt. Während ältere Semester Facebook für den neusten Shit halten, ist es bei der Generation Z kaum noch der Rede wert. Vielen gehen langsam aber sicher auch die perfekt in Szene gesetzten Brunches und Lunches auf Instagram uf de Sack. Seit dem 20. März wartet in den App und Play Stores unserer Smartphones die Schweizer App Castl, um den Platz auf dem Social Media Thron einzunehmen – und zu bleiben.

Geschenke statt Fame
Den Daumen hoch von Facebook und die Herzli von Instagram hat Castl durch Stars ersetzt. Mit diesen erhältst du nicht nur Fame, damit kannst du dir ja nichts kaufen, sondern kannst sie auch gegen sogenannte Rewards eintauschen. Das können Kino-Gutscheine sein aber auch eine Nintendo Switch. Nicht schlecht, hä? Bezahlt werden die Rewards von einem Teil der Werbeeinnahmen. Sternchen erhalten und verteilen kann man für so ziemlich alles: Kommentare, Bilder, Challenges.

Social Media für den guten Zweck
Die Castl App bietet eine grosse Anzahl an Features. Das wichtigste ist das Challenge-Feature. Alle Castl-Nutzer können an jeder Challenge mitmachen oder eine eigene ins Leben rufen. Zum aktuellen Zeitgeschehen passt zum Beispiel die #ClimateChallenge sehr gut. Es gibt aber auch Challenges, die einfach aus Spass entstanden sind wie die #ChuckNorrisChallenge. Zu jeder Challenge gibt es eine kleine Beschreibung, was auf dem Foto oder Video zu sehen sein muss und als Beweis, dass es kein Beitrag aus dem Internet ist, muss man mit seiner Hand ein «C» formen. Der Gewinner einer Challenge kann mit seinen Sternen ein gemeinnütziges Projekt seiner Wahl unterstützen. Auch ohne Challenge kann man solche Projekte mit Sternen unterstützen. Die gespendeten Sterne werden von Castl an die Projekte ausbezahlt.

Weitere Features
  • Auf einer Karte hat man alle öffentlichen Veranstaltungen und privaten Events von anderen Nutzern im Überblick. Auch du kannst deine eigene Party dort promoten.
  • Der Phantom-Chat ist vollkommen anonym. Die Unterhaltungen werden auf dem Smartphone und auf den Servern gelöscht und auch wenn die App deinen Standort kennt, bleibst du inkognito.
  • Im Stargate kannst du jeden Tag ein Bild zur Wahl zum Pic of the Day stellen und dafür erhältst du ebenfalls Sterne