Dein Binge-Guide im Juni


Sollte das Wetter in diesen Tagen doch mal rumzicken: Einfach auf der Couch bleiben - mit diesen brandneuen Serien-Staffeln kein Problem.


5. Juni: Black Mirror
Verstörend und mit ein riesigem Suchtfaktor – «Black Mirror» , scheinbar eine Dystopie, ist unglaublich erschreckend. Vermutlich liegt das aber daran, dass die Geschehnisse doch eher einer Utopie ähneln. Die Mischung aus technologischen Neuheiten und dem krankhaften Missbrauch der Geräte, gepaart mit einigen schockierenden Wendungen, bietet das beste Material für einen Serienmarathon – insofern dein Verstand das aushält. Auf jeden Fall bietet auch die fünfte Staffel garantiert wieder viele Themen um nachzudenken – und natürlich um sich zu unterhalten. Am 5. Juni wird die neue Staffel auf Netflix veröffentlicht.

5. Juni: Happy!
Nachdem der Ex-Polizist mit seinem imaginären Pferd schon seine Tochter gerettet hat, will er eigentlich nur noch die Rolle als Vater wahrnehmen. Jedoch gerät einiges dazwischen, somit muss er mit seinem Pferd wieder auf eine Reise voller Alkohol, Waffen und Mord gehen. Die Serie ist durchgehend von schwarzem Humor begleitet und lässt sogar den Tod von 20 Menschen als etwas Komisches erscheinen. Schau sie dir am 5. Juni auf Netflix an.

7. Juni: 3%
Der brasilianische Thriller geht endlich weiter: Am 7. Juni wird die dritte Staffel auf Netflix veröffentlicht. Nachdem sich die Bewohner nun zwei Staffeln lang mit Strategiespielen und trotz Mord und Folter beweisen mussten, um der Armut zu entkommen, hat das ganze nun endlich ein Ende. Die Leute ziehen sich an einen Ort zurück, wo scheinbar jeder ein schönes Leben führen darf – bis ein Sandsturm alles zerstört. Die einzige Lösung: ein Test, der das Auswahlverfahren erleichtern soll.

14. Juni: Leila
Die Inderin Shalini (Huma Qureshi) konvertiert zusammen mit dem muslimischen Riz (Rahul Kanna) und zeugt sogar mit ihm ein Kind. Drei Jahre später wird das Kind verschleppt und die Mutter macht sich viele Jahre später auf die Suche nach ihrer Tochter. Diese grausame Geschichte basiert auf einem Buch, das die dystopische Zukunft Indiens mitsamt Kasten-Politik beschreibt. Auf jeden Fall ist der Thriller nichts für leichte Gemüter und wird dich auch kaum aufheitern – aber fesseln wird dich die Serie bestimmt. Am 14. Juni ist sie auf Netflix zu sehen.

14. Juni: Too Old To Die Young
Nachdem Martins (Miles Teller) Partner ermordet wurde, ist ihm sein Job als einfacher Polizist nicht mehr genug. Anstelle von Rache ist er auf ganz anderes aus: Er freundet sich mit dem Mörder seines Partners an und jagt auf eigene Faust die Vergewaltiger und Mörder in der Unterwelt von Los Angeles. Der Regisseur Nicolas Winding Refn ( «Drive») selbst bezeichnet sein Werk als Reaktion auf die Wahl von Donald Trump. Auf jeden Fall ist Refns neuster Wurf mal wieder sehr unkonventionell . Ab 14. Juni auf Amazon Prime zu sehen.

21. Juni: Dark
Obwohl die Serie etwas an «Stranger Things» erinnert, ist sie doch etwas ganz neues; die deutsche Produktion handelt von Familien, die in unterschiedlichen Zeiten miteinander verbunden sind. Nachdem zwei Kinder verschwunden sind, bemerken die Leute schnell, dass in der Kleinstadt gewisse übernatürliche Dinge geschehen. In der düsteren Stadt reisen die Leute nun durch die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. In der ersten Staffel wurde bisher kaum etwas aufgelöst, am 21. Juni ist aber die zweite Staffel auf Netflix zu sehen, von der wir uns ein wenig Klarheit erhoffen.