Strategy Matters: «Molly’s Game»


Sie organisiert legale Pokerabende für die reichsten Leute der Welt. Doch jetzt hängt ihr plötzlich das FBI am Hals und beschuldigt sie der mitarbeit mit der Russichen Mafia. Wie kann sich «Poker-Prinzessin» Molly Bloom aus dieser Situation retten?


Molly Bloom (Jessica Chastain) hä e nicht nur das Zeug dazu, Olympia Freestyle-Skifahrerin zu werden, sie hat auch Köpfchen und wäre bestimmt eine angesehene Anwältin geworden. Doch diese Geschichte dreht sich nicht um ihre sportliche oder akademische Karriere. Molly geriet durch einen Nebenjob ins Underground-Poker-Business und organisierte regelmässig Pokerabende für die reichsten Leute der Welt. Dadurch konnte sie schnell und einfaches Geld verdienen. Es scheint alles blendend zu laufen, das Geld iesst, die Spieler sind zufrieden. Bis sie eines Tages vom FBI abgeführt und beschuldigt wird, in einem Fall der Russischen Mafia verwickelt zu sein. Die von den Medien gekürte «Poker-Prinzessin» muss nun ihre Unschuld beweisen, was sich nicht gerade als einfache Aufgabe herausstellt. Der Film zum Buch «Molly’s Game: High Stakes, Hollywood’s Elite, Hotshot Bankers, My Life in the World of Underground Poker» (super Titel übrigens) zeigt, wie durch einen kleinen Fehler alles zu Grunde gehen kann.

Regie: Aaron Sorkin
Wertung: [Sterne6]

Ab morgen in Schweizer Kinos.