Von Westeros zu Wham!


Was unsere «Game of Thrones»-Darlings als nächstes treiben.


So. Inzwischen sollten sich auch die letzten Gemüter vom «Game of Thrones»-Serienfinale erholt haben. Wobei, unser Gaming-Redakteur Rainer schreit noch immer regelmässig wütend in eine Papiertüte, um seinen Frust loszuwerden. («Komplette Character Arcs, einfach kaputt gemacht!! Dany hat die Iron Fleet einfach so VERGESSEN!?! YAAARGH!!!») Time to move on, Rainer. Die «GoT»-Cast hat es nämlich längst getan, und so stehen in den kommenden Tagen und Wochen gleich einige Projekte mit bekannten Gesichtern of Ice and Fire an. Wir werfen einen Blick auf ihr mehr oder weniger aussichtsreiches Leben nach dem Throngerangel.

Peter Dinklage: «Angry Birds 2» ab 19.9. im Kino
Der erste «Angry Birds»-Film war ja gar nicht mal sooo schlecht, wie man es für den lieblos kalkulierten Cash-In eines Mobile Games erwarten würde. Aber eine Fortsetzung? Gefühlte zehn Jahre nachdem die fliegenden Federbälle ihre popkulturelle Relevanz genossen haben? Oh Tyrion, einst bist du mit Drachen in die Schlacht gezogen. Jetzt leihst du deine Stimme Mighty Eagle, der seinen Krieg gegen ein paar Schweine führt.

Excit-o-Meter: 1 von 4 Krönchen

Lena Headey: «Dark Crystal: Age of Resistance» ab 30.8. auf Netflix
Als Jim Hensons «The Dark Crystal» 1982 in die Kinos kam, erfüllte sich der Muppets-Erfinder damit einen langersehnten Herzenswunsch. Das ambitionierte Projekt floppte jedoch und avancierte erst in den folgenden Jahren zum Geheimtipp und Kultfilm. Netflix adaptiert das Fantasy-Epos nun in Serienform und unsere Lieblingsbingesäuferin/Königin leiht darin ihre Stimme dem kriegerischen Gelfling Maudra Fara.

Excit-o-Meter: 3 von 4 Krönchen

Maisie Williams: «New Mutants» ab 2.4.2020 im Kino
Der letzte «X-Men»-Streifen «X-Men: Dark Phoenix» (mit Maisies BFF und Queen of the North Sophie Turner in der Hauptrolle) landete ordentlich in der Asche. Höchste Zeit also für ein paar neue Mutanten in, äh, «New Mutants», um der Marvel-Franchise frisches Leben einzuhauchen. Mit dabei ist auch die Night-King-Killerin in der Rolle von Wolfsbane, deren Superkraft – nicht gerade sehr originell – «Werwolf» ist.

Excit-o-Meter: 2 von 4 Krönchen

Emilia Clarke: «Last Christmas» ab 14.11. im Kino
«Arbeitet als Elf verkleidet in einem Weihnachtsladen» ist jetzt nicht unbedingt der nächste Karriereschritt, der uns für Daenerys Targaryen in den Sinn gekommen wäre. Hätte sie bloss die Nerven nach der Kapitulation von King‘s Landing behalten. Jänu, so spielt sie halt in dieser, auweia, romantischen Festtagskomödie die weibliche Hauptrolle während George Michael in der Dauerschlaufe singt. Man reiche uns den Glühwein. All of it!

Excit-o-Meter: 2 von 4 Krönchen

Alfie Allen: «Jojo Rabbit» ab 23.1.2020 im Kino
Wenn einer diese Story hinkriegt, dann Taika Waititi: Der neuseeländische Regisseur («Thor: Ragnarok») spielt in seinem neusten Werk den imaginären Freund eines deutschen Jungen während des Zweiten Weltkriegs – eine drollig-doofe Version von Adolf Hitler. Alfie ist mit dabei als Handlanger eines Hitlerjugend-Campchefs. Äh. Ja. Wir sind sehr, sehr, sehr gespannt auf den wohl ungewöhnlichsten Film 2020.

Excit-o-Meter: 4 von 4 Krönchen

Und was macht der Rest?
Nachdem er sich zuletzt einige Wochen in die Rehab zurückgezogen hat, kehrt Kit Harrington im nächsten Jahr als Teil des Marvel-Universums zurück und wird in «The Eternals» die Rolle des Black Knights verkörpern. So schnell legt Jon Snow das Schwert also nicht ab. Sophie Turner hat derweil bereits zwei Filme abgedreht, sowohl der Indie-Thriller «Heavy» als auch das Kriegsdrama «Broken Soldier» haben aber noch kein Release-Datum. Auch Brienne of Tarth lag nicht auf der faulen Haut: Gwendoline Christie kommt in diesem Jahr noch mit den Filmen «The Personal History of David Copperfield» und «The Friend» in die Kinos. Ausserdem halten sich hartnäckig die Gerüchte, dass ihr Captain Phasma im kommenden «Star Wars: The Rise of Skywalker» ein überraschendes Comeback feiern soll. Und fucking Bran Stark Isaac Hempstead Wright macht wahrscheinlich auch irgendwas, bei dem er gelangweilt in die Ferne starrt und uns zum Einschlafen bringt.

Diesen Artikel kannst du ab sofort in voller grafischer Pracht in unserer Online-Ausgabe des Printmagazins lesen.