Game-Review: Super Mario Maker 2


Eine Geschichte zur Einstimmung: Sommer 1993, in den Kinos läuft die Film-Adaption von «Super Mario Bros.», zum Unmut von, nun ja, so ziemlich allen. Als der damalige Nintendo-Präsident Hiroshi Yamauchi nach dem spektakulären Fuck-up gefragt wurde, ob er sich vorstellen könnte, Mario je wieder in fremde Hände zu geben, sagte er nicht näher bestätigten Quellen zufolge: «Ich würde eher Seppuku mit einem rostigen Löffel begehen, während im Hintergrund das Album von Shania Twain läuft.»


Von Nintendo Entertainment • für Nintendo Switch

Fortan hütete der Videospiel-Gigant seine Franchise wie einen Baby-Yoshi. Zumindest bis 2015 «Super Mario Maker» angekündigt wurde (notabene keine zwei Jahre nach Yamauchis Tod, zero chill), das sämtliche Tools zum Erstellen des ganz eigenen Klempner-Abenteuers in die Hände der Spieler übergab. Mit einer simplen, intuitiven Bedienung konnte jeder seine persönlichen Wunschlevel basteln und hinterher online stellen. Bis heute hat das Spiel eine loyale Fanbase und eine rege Twitch-Community, die versucht, sich gegenseitig zu überbieten in Sachen durchgeknallten Leveldesigns und zähneknirschendem Schwierigkeitsgrad. 

Jetzt auch in 3D
Vier Jahre später kommt es jetzt zur Wachablösung mit «Super Mario Maker 2» und einer Ladung an Neuerungen, deren prominentestes Aushängeschild der zusätzliche «Super Mario 3D World»-Stil sein dürfte. Erstmals können damit Level in 3D erstellt werden, wo zuvor nur in zwei Dimensionen gehüpft wurde. Dazu kommen zahlreiche neue Items für den Baukasten, wie das Katzenkostüm aus dem eben erwähnten «Super Mario 3D World», Rampen und «On/Off-Blöcke» für noch kreativere Rätsel. Weiterhin warten neue Welten (Wüste, Wald, Luftschiff und mehr) sowie ein Multiplayer- und Story-Modus auf pfiffige Architekten. Apropos Multiplayer: Während Couch-Coop in der heimischen Stube mit Freunden problemlos möglich ist, soll dies online laut Nintendo vorerst nicht funktionieren. Wer jetzt der Meinung ist, dass wir das Jahr 2019 haben und so ein Service eigentlich zum Standard gehört, hat natürlich absolut recht. Wenn das fehlende Feature aber der einzige Wermutstropfen bleibt, erwartet uns mit «Super Mario Maker 2» das beste und ergiebigste Spiel des Sommers. 

Erhältlich ab dem 29. Juni

Diesen Artikel kannst du ab sofort in voller grafischer Pracht in unserer Online-Ausgabe des Printmagazins lesen.