Win

.
Musik

Jacob Banks, 23. Oktober im Mascotte (Zürich)

Der erst 24-jährige Nigerianer hat ohne Zweifel ein talentiertes Gespür für Musik. Bei ihm wird nicht entweder Soul, Pop oder R’n’B produziert – er kennt keine Grenzen und bricht sich aus jedem Genre ein Stück ab. Mal ertastet man seine afrikanischen Wurzeln, dem sich nach und nach Electro-Beats zufügen, ein anderes Mal bewundert man seine ruhige, soulige Seite. Was einst mit kleinen Open-Mic-Shows startete, entwickelte sich zu einem Mann mit einer starken Stimme, die viel zu sagen hat und die Worte in emotionale Songs wandelt.

Teilnahmeschluss ist der 20.10.2017
.
Musik

Royal Blood, 3.11. Samsung Hall

Bassgitarre und Drums – mehr brauchen Mike Kerr und Ben Thatcher nicht für ihren stadionerprobten Garage-Sound. Die raue, barsche Spielfreude der zwei Jungs klingt auch auf dem zweiten Album «How Did We Get So Dark?» unverändert frisch und beweist, dass Royal Blood für mehr als einen kurzen Hype zu haben sind. Wer die stürmischen Gitarren-Hymen live mitschreien will, pilgert am 3. November in die Samsung Hall, wo das einzige Schweizer Konzert der Band über die Bühne donnert.

Teilnahmeschluss ist der 20.10.2017
.
Musik

Voodoo Jürgens, 25.10. Bogen F (Zürich)

Dass der charmante Herr aus Wien die Schweiz im Sturm erobert hat könnte auch daran liegen, dass man hierzulande ganz entzückt ist, wenn man mit Wiener Schmäh bewaffnet das Gegenüber bezirzen kann. Damit auch Sie künftig den Voodoo-Jürgens-Jargon beherrschen, folgen ein paar liebreizende Vokabeln aus seinen Songs, die Sie sich für die Konzerte diesen Monat auf die Handfläche kritzeln dürfen: Schlatzn (Rotz ausspucken), Hefn (Gefängnis, Knast), Urli (Urgrossmutter), Tschick (Zigarette), ogspibn (angekotzt), owizahn (jemanden runterziehen), Hawara (Mann; Kollege) – und zu guter Letzt – Heast (Ausruf des Unmuts, gleichzusetzen oder in Kombination mit Euda/Oida; Vergl. Beispielsatz: «Heast Euda, bist augstraht?» zDt. «Hey Alter, du hast doch nicht alle Tassen im Schrank!»).

Teilnahmeschluss ist der 22.10.2017
.
Musik

Bonaparte

Verrückte Kostüme, gespässige Auftritte und ausgefallene Melodien: Bonaparte überrascht seit über einem Jahrzehnt mit seinem Visual-Trash-Punk. Der Berner scheint mit normalen Performances nichts am Hut zu haben. Es muss immer noch ein wenig ausgefallener sein und sollte ja nicht der Norm entsprechen – was andere denken schert ihn kein bisschen. Mit dem neuen Album «The Return of Stravinsky Wellington» geht er’s noch ein Stück gesellschaftskritischer, politischer und poetischer an, denn das übliche Liebesgesäusel wäre ja langweilig. Am 27.10. tritt er im Kammgarn auf.

Teilnahmeschluss ist der 23.10.2017
.
Events

20 Stunden Kultur

Zur Feier von 20 Jahren der Kulturhäuser TapTab, Vebikus und Kammgarn wird nirgends gespart: Das Programm startet am Samstag, 28.10. um 17 Uhr und läuft bis am Sonntag um 13 Uhr. 20 Stunden voller Party, Gelächter und Tanz, denn neben Livemusik kann man auch Auftritte von Comedians und Zauberer geniessen. Falls Ihnen die übliche Samstagabend-Routine immer öder erscheint, dürfen Sie sich die 20 Stunden Party auf keinen Fall entgehen lassen. Weitere Infos finden Sie hier .

Teilnahmeschluss ist der 23.10.2017
.
Musik

Angus & Julia Stone, 26.10. Samsung Hall (Zürich

Spätestens seit ihrem überherzigen Hit „Big Jet Plane“ (2010) weitaus bekannt, tourt das australische Geschwisterpaar Angus & Julia Stone diesen Monat mit ihrem vierten Studioalbum „Snow“ durch Europa. Dass die beiden seit ihrem letzten selbstbetitelten Album ihre Lyrics zusammen schreiben, macht sich gut: Die Songs auf „Snow“ haben teilweise ein paar Ecken und Kanten mehr als bisher. Einen besonderen Bezug zur Schweiz hat das neue Album auch: „Wir haben mit der Platte angefangen, als wir von einem Trip in der Schweiz zurückgekommen sind. Wir haben da ein paar Leute getroffen und die nahmen uns mit zu einer Hütte oben auf einem der Berge. Dort sah alles so aus, als würden überall kleine Diamanten in der Sonne glitzern.“ Äh, jö.

Teilnahmeschluss ist der 23.10.2017
.
Musik

Voodoo Jürgens, 26.10. Rössli (Bern)

Dass der charmante Herr aus Wien die Schweiz im Sturm erobert hat könnte auch daran liegen, dass man hierzulande ganz entzückt ist, wenn man mit Wiener Schmäh bewaffnet das Gegenüber bezirzen kann. Damit auch Sie künftig den Voodoo-Jürgens-Jargon beherrschen, folgen ein paar liebreizende Vokabeln aus seinen Songs, die Sie sich für die Konzerte diesen Monat auf die Handfläche kritzeln dürfen: Schlatzn (Rotz ausspucken), Hefn (Gefängnis, Knast), Urli (Urgrossmutter), Tschick (Zigarette), ogspibn (angekotzt), owizahn (jemanden runterziehen), Hawara (Mann; Kollege) – und zu guter Letzt – Heast (Ausruf des Unmuts, gleichzusetzen oder in Kombination mit Euda/Oida; Vergl. Beispielsatz: «Heast Euda, bist augstraht?» zDt. «Hey Alter, du hast doch nicht alle Tassen im Schrank!»).

Teilnahmeschluss ist der 23.10.2017
.
Musik

Lola Marsh, 2.11. Bierhübeli (Bern)

Im einen Moment klingen sie mit ihrem dunklen Pop wie eine israelische Lana Del Rey („She’s A Rainbow“), im nächsten ist ihre Musik aber so glücklich (Pfeif-Refrain inklusive!), dass seilhüpfende Kinder vor unserem inneren Auge auftauchen („Wishing Girl“): So einfach lässt sich die Band um Gil Landau und Yael Shoshana Cohen wohl nicht schubladisieren. Am besten, Sie machen sich ein eigenes Bild von der Folk-Pop-Chanson-Mischung. Im November bieten sich dazu ganze drei Möglichkeiten.

Teilnahmeschluss ist der 27.10.2017
.
Musik

Lola Marsh, 3.11. Salzhaus (Winterthur)

Im einen Moment klingen sie mit ihrem dunklen Pop wie eine israelische Lana Del Rey („She’s A Rainbow“), im nächsten ist ihre Musik aber so glücklich (Pfeif-Refrain inklusive!), dass seilhüpfende Kinder vor unserem inneren Auge auftauchen („Wishing Girl“): So einfach lässt sich die Band um Gil Landau und Yael Shoshana Cohen wohl nicht schubladisieren. Am besten, Sie machen sich ein eigenes Bild von der Folk-Pop-Chanson-Mischung. Im November bieten sich dazu ganze drei Möglichkeiten.

Teilnahmeschluss ist der 27.10.2017
.
Musik

Bergmal Festival 2017

Das Bergmal Festival ist kein übliches 3-Tage Dings. Es handelt sich dabei um einen einmaligen Abend, bei dem 13 Bands die Bühne stürmen und ihre Post-Rock Sounds auf die Menge wirken lassen. Das Fest bietet eine Plattform für nationale sowie internationale Künstler, die auf instrumentalen Klangwelten innerhalb des klassischen Rocks erforschen und dabei elektronische bis alternative Elemente einbauen. Das zweite Bergmal Festival findet am 28. Oktober statt. Es beginnt um 16:45 Uhr und dauert bis um 2 Uhr morgens. Weitere Infos finden Sie hier. Zu gewinnen gibt’s 2x2 Festivalpackages: Einen Tagespass, ein Festivalshirt und ein Bag.

Teilnahmeschluss ist der 28.10.2017
.
Musik

Lola Marsh, 04.11. KiFF (Aarau)

Im einen Moment klingen sie mit ihrem dunklen Pop wie eine israelische Lana Del Rey („She’s A Rainbow“), im nächsten ist ihre Musik aber so glücklich (Pfeif-Refrain inklusive!), dass seilhüpfende Kinder vor unserem inneren Auge auftauchen („Wishing Girl“): So einfach lässt sich die Band um Gil Landau und Yael Shoshana Cohen wohl nicht schubladisieren. Am besten, Sie machen sich ein eigenes Bild von der Folk-Pop-Chanson-Mischung. Im November bieten sich dazu ganze drei Möglichkeiten.

Teilnahmeschluss ist der 29.10.2017

Kommende RCKSTR Events & Partys

X
Queens of the Stone Age

Nach vier langen Jahren melden sich Queens of the Stone Age endlich zurück! Im August erscheint das neue Album "Villains" gefolgt von einer Welt-Tour auf der sie am 6. November auch bei uns in der Schweiz Halt machen. Josh Homme gründete bereits in Schulzeiten mit Freunden die Band "Kyuss", mit der er das Genre des Stoner Rock erfand. 1996 trennte sich die Band, aber nur ein Jahr später tauchte er als charismatischer Frontmanns von Queens of the Stone Age wieder auf. Von Anfang an stehen die Kalifornier für kompromisslosen, unaufhaltsam nach vorne preschenden Gitarrensound. Schon bei ihrem ersten, selbstbetitelten Album von 1998 standen die Zeichen auf Erfolg. Mit den darauf folgenden Platten ging es für die Band musikalisch und kommerziell immer weiter bergauf. Der weltweite Durchbruch kam mit dem dritten Album "Songs For The Deaf", welches von ihrem Freund Dave Grohl (Nirvana/Foo Fighters) eingetrommelt wurde, fast überall in Europa hohe Chart-Positionen erreichte und Josh Homme somit endgültig zu einem Superstar der alternativen Musikszene machte. Mit ihren unglaublichen Live-Shows beweisen QOTSA immer wieder, dass sie die beste Band sind, wenn es um wuchtigen, leidenschaftlichen und staubtrockenen Rock'n'Roll geht und deshalb sollte man für ihr einziges Schweizer Konzert in der Samsung Hall Zürich ganz schnell Tickets sichern!

X

Von federleichten Popmelodien über eingängige Indie Rock-Hymnen bis zu harten Metal-Kompositionen; musikalische Köstlichkeiten gibt es in unserem Land en masse. Tagtäglich bespielen Bands und Solokünstler die kleinen Bühnen von Clubs und Bars. Vom Konzertkeller in Hinterpfupfingen bis zur internationalen Bühne ist es allerdings ein weiter Weg. Der Bandcontest Swiss Live Talent will diese Odyssee etwas abkürzen. Nach bereits zwei Ausgaben hat sich der Contest zum Sprungbrett für aufstrebende Künstler gemausert. Nachdem 25 Experten der Schweizer Musikszene die eingereichten Tracks von 665 Bands durchgeackert haben, stehen nun die Nominierten in sieben Kategorien für den Swiss Live Talent Award fest. Mit dabei sind auch Namen, die wir bereits kennen: Odd Beholder, One Sentence. Supervisor, Dirty Sound Magnet, John Gailo, Wassily, Dachs, Fai Baba, Zeal & Ardor, Long Tall Jefferson oder a=f/m (Bild) sind nur einige der vielen Bands, die am 17. und 18. November in sechs Berner Locations zum Konzertmarathon antreten dürfen, bei dem auch Sie herzlich eingeladen sind, ihren Favoriten vor Ort anzufeuern. Eine internationale Jury wird schlussendlich dann den Sieger des diesjährigen Swiss Live Talents küren. Gewonnen haben aber eigentlich schon alle, die auf der Bühne stehen: Die Jury besteht nämlich aus Booker, Event-Veranstalter, Clubbetreiber und Medienleute aus dem In- und Ausland. Wer hier entdeckt wird, ist also dem Ziel, erfolgreich Musik zu machen, schon einen grossen Schritt weiter. (miku/kätt)

Queens of the Stone Age
06.11.2017
Swiss Live Talents
17.11.2017

Newsletter anmelden

Unseren Newsletter versenden wir Donnerstags.

Jetzt im Vorverkauf

Anzeige

Top 10 Kinofilme

Die göttliche Ordnung
Der neue Schweizer Kinofilm rund ums Frauenstimmrecht.
Flitzer
Um aus einer finanziellen Notlage zu gelangen, will der Deutschlehrer Balz Näf Flitzer für Sportwetten einsetzen.
Western
Eine Gruppe von ostdeutschen Saisonniers soll an der Grenze zwischen Bulgarien und Griechenland ein Wasserwerk bauen.
Gifted
Frank möchte seiner hochbegabten Nichte ein normales Leben ermöglichen. Doch dann taucht Franks herrische Mutter auf.
Barry Seal - Only in America
Barry ist gleichzeitig Waffenschmuggler, Drogenhändler und verdeckter CIA-Agent, was ihn zu einem reichen Mann macht.
Victoria & Abdul
Über die von einigen beneidete Freundschaft zwischen dem Angestellten Abdul Karim und der englischen Monarchin Victoria.
Emoji - Der Film
Der Animationsfilm zeigt die geheime Welt in einem Smartphone: die Stadt Textopolis, in der alle Emojis wohnen.
It
In dem Städtchen Derry/Maine treibt ein Horrorclown seit Jahrhunderten sein Unwesen und greift erneut sieben Kinder an.
Blade Runner 2049
30 Jahre nach dem ersten Film fördert ein neuer Blade Runner ein lange unter Verschluss gehaltenes Geheimnis zu Tage.
Kingsman: The Golden Circle
Zwei Elite-Geheimorganisationen verbünden sich, um gemeinsam einen Feind schlagen und damit die Welt retten zu können.